Abo
  • Services:

Camcorder mit zwei Objektiven

Splitscreen für parallele Selbst- und Fremdaufnahmen

Backion hat mit dem Ion Twin einen Camcorder mit zwei Objektiven und zwei Sensoren vorgestellt. Die Objektive sind an der Gehäusefront und an der Rückseite des Geräts angebracht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Ion Twin erlaubt vor oder während der Aufnahme, das Bild der Front- oder der Rückkamera aufzuzeichnen. Außerdem gibt es einen Splitscreen-Modus, bei dem die Bilder beider Kameras nebeneinander gespeichert werden. Zur Brennweite der Fixfokus-Objektive wurden keine Angaben gemacht.

  • Ion Twin
  • Ion Twin
Ion Twin
Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg

Die Idee hinter dem Kameraduo: Der Filmende kann sich auch selbst aufnehmen und beispielsweise die Szene kommentieren. Über USB wird der Camcorder mit dem Rechner verbunden. Wie bei Flash-Camcordern üblich ist die Software zum Schneiden und zum Youtube-Upload auf dem Speicher der Kamera integriert, so dass keine zusätzliche Softwareinstallation mehr erforderlich ist.

Die Kameras nehmen Videos mit 640 x 480 Pixeln und 30 Bilder pro Sekunde auf. Ein Stereomikrofon ist ebenfalls eingebaut. Ein Tischstativ für das Gerät ist im Lieferumfang enthalten.

Über ein kleines Display kann die Aufnahme kontrolliert und gespeicherte Videos angesehen werden. Mit dem eingebauten Composite-Anschluss kann das Videomaterial auch am Fernseher gesichtet werden. Ein Lithium-Ionen-Akku ist ins Gerät eingebaut.

Der Camcorder nimmt auf SD-(HC-)Karten auf und soll im zweiten Quartal 2010 auf den Markt kommen. Einen Preis nannte Backion noch nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Krille 09. Apr 2010

... bei der Überschrift hatte ich eher an sowas wie einen 3D Camcorder gedacht - aber...

wombat 09. Apr 2010

Siehe hier: http://www.brickhousesecurity.com/voyager-car-camera-gps-logger.html...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /