Abo
  • Services:

GCC 4.5 als Release Candidate erschienen

Entwickler beseitigen alle Bugs mit höchster Priorität

Die Gnu Compiler Collection (GCC) 4.5 ist als Release Candidate veröffentlicht worden, nachdem die Entwickler auch die letzten als P1 (Priority 1) eingestuften Bugs beseitigt haben. GCC 4.5 verwendet die Multiprecision-Bibliothek MPC, um komplexe Zahlen zu verarbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem die Entwickler den letzten mit Priorität 1 eingestuften Fehler im Code des neuen GCC beseitigt haben, wurde die bevorstehende Version umgehend als Release Candidate veröffentlicht. Es bleiben allerdings noch etwa 80 Fehler der Kategorie Zwei übrig, die bis zum noch nicht näher bekannten Erscheinungstermin beseitigt werden sollen.

Stellenmarkt
  1. Stadt Lippstadt, Lippstadt
  2. inovex GmbH, verschiedene Einsatzorte

Die aktuelle Version des Compilers verwendet die Multiprecision-Bibliothek MPC, um komplexe Zahlen mit hoher Präzision zu verarbeiten und anschließend korrekt zu runden. Temporäre Dateien, die während des Kompilierens anfallen, können per -save-temps-Schalter und anschließender Angabe eines Ordnernamens in einem beliebigen Verzeichnis abgelegt werden.

Zusätzlich bringt GCC 4.5 auch einen neuen Link-Time-Optimizer mit, der mit weiteren Optimierungen für schnellere Programme sorgen soll. Version 4.5 beinhaltet zahlreiche Neuerungen für spezifische Programmiersprachen, etwa die verbesserte Unterstützung für den C++ Standard C++0x. Die aktuelle Version unterstützt unter anderem die Power7-Architektur von IBM sowie die Cortex-M0- und Cortex-A5-Prozessoren von ARM. Eine komplette Liste aller neuen Funktionen haben die Entwickler in einem Changelog zusammengefasst.

Opensuse verwendet seit dem Meilenstein 3 bereits eine Vorabversion von GCC 4.5, andere Distributionen werden vermutlich bald folgen. Der gegenwärtige Release Candidate kann als Quellcode vom FTP-Server des Projekts heruntergeladen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Kunden)
  2. (nur für Prime-Kunden)

Verwirrt 14. Apr 2010

Und? Fällt dir nichts mehr ein du Hobbybastler ohne Basiswissen?

DrAgOnTuX 09. Apr 2010

Nein... siehe: https://forum.golem.de/kommentare/software-entwicklung/gcc-4.5-als-release...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /