Abo
  • Services:
Anzeige
Spieletest: Alter Ego - Rätsel und Morde in England

Spieletest: Alter Ego - Rätsel und Morde in England

Neues Adventure der Black-Mirror-Macher lässt den Spieler zwei Helden steuern

Mysteriöse Morde, zahlreiche Halunken und gleich zwei unsympathische Helden - fast alles im Adventure Alter Ego ist düster, geheimnisvoll und verdorben. Derartige Szenarien sind für die tschechischen Entwickler von Future Games nichts Neues: Schon der 2004 veröffentlichte Überraschungserfolg Black Mirror lebte von seiner dunklen Atmosphäre.

Schauplatz in Alter Ego ist die Stadt Plymouth im Süden Englands zum Ende des 19. Jahrhunderts. Ein mysteriöser Adliger ist gestorben, dessen Ruf in der Bevölkerung schlechter kaum sein könnte: Er wird mit unzähligen seltsamen Morden in Verbindung gebracht. Sein Ableben lässt die Stadt allerdings nicht zur Ruhe kommen. Erst verschwindet seine Leiche, dann tauchen neue Opfer auf. Der Spieler muss also ermitteln - und das gleich in der Rolle von zwei unfreiwilligen Helden.

Anzeige

Neben dem etwas trotteligen Polizeiinspektor Bristol wird gelegentlich auch der Dieb Timothy Moor gesteuert. Der hat eigentlich ganz andere Probleme - eben erst ist er als blinder Passagier beraubt und verprügelt worden, jetzt will er so schnell wie möglich Plymouth verlassen und in die USA reisen. Unfreiwillig gerät er aber in den geheimnisvollen Fall hinein. Die Wege beider Helden führen teils zu denselben Schauplätzen, über weite Strecken lassen die Entwickler den Spieler die beiden Hauptstränge getrennt voneinander spielen und an vorgegebenen Stellen die Rollen wechseln.

  • Alter Ego
  • Alter Ego
  • Alter Ego
  • Alter Ego
  • Alter Ego
  • Alter Ego
  • Alter Ego
  • Alter Ego
  • Alter Ego
  • Alter Ego
Alter Ego

Beiden Protagonisten ist gemeinsam, dass sie nicht gerade sympathisch sind. Tim etwa lässt den Spieler immer wieder an Gedanken teilhaben, die alles andere als freundlich sind - selbst hilfreiche Zeitgenossen werden als dämlich dargestellt. Auch bei seinen Aktionen kennt er kaum Skrupel: Wenn es dem Weiterkommen dient, wird auch mal ein blinder Musikant beraubt - und hinterher noch ein blöder Spruch darüber gemacht.

Kein Frust und keine Herausforderungen 

eye home zur Startseite
c64dude 09. Apr 2010

http://www.playalterego.com/

Unddasvideo 08. Apr 2010

Das Video ist leider auch absolut scheiße. Da war der die Einleitung von golem eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  2. ESCRYPT GmbH, Bochum
  3. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen nahe Freiburg im Breisgau und Colmar
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 35,99€
  2. 1,29€
  3. (-80%) 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Raja Koduri

    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

  2. Vizzion

    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad

  3. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  4. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  5. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  6. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  7. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  8. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  9. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  10. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

  1. Re: Was ist denn mit dem Lüfter?

    Der_Hausmeister | 08:40

  2. Re: Kein brauchbares Elektrofahrzeug am Start...

    Icestorm | 08:40

  3. Re: nur Windows 10, nur Windows Store?

    mictasm | 08:39

  4. Re: Finde ich gut

    Hackfleisch | 08:39

  5. Re: Vodafone und FTTB/H?

    ronlol | 08:38


  1. 06:37

  2. 06:27

  3. 00:27

  4. 18:27

  5. 18:09

  6. 18:04

  7. 16:27

  8. 16:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel