Abo
  • Services:
Anzeige
Finnischer Elektrorenner wird in nur zehn Minuten geladen

Finnischer Elektrorenner wird in nur zehn Minuten geladen

Elektrosportwagen aus Helsinki tritt beim Automotive X-Prize an

Mit dem schnittigen Electric Raceabout will das finnische Team Raceabout Association den Automotive X Prize gewinnen und die Elektroautoindustrie in dem nordeuropäischen Land ankurbeln. Der Elektrosportwagen verfügt über einen Vierradantrieb und einen Akku, der in zehn Minuten geladen werden kann.

Der Tesla Roadster, der Elektrosportwagen des US-Unternehmens Tesla Motors, bekommt Konkurrenz aus dem hohen Norden: Electric Raceabout (ERA) heißt der Elektroflitzer, der an der Metropolia Universität für Angewandte Wissenschaften in Helsinki entwickelt wurde.

Anzeige

Akku in zehn Minuten geladen

Der zweisitzige Sportwagen hat einen Vierradantrieb, der mit vier Motoren realisiert wird. Sie beschleunigen den Era in weniger als fünf Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei über 200 km/h liegen.

Die Reichweite geben die Erbauer mit 200 km an. Das ist zwar weniger als der Tesla Roadster, der mit einer Akkuladung gut 300 km weit kommt. Dafür muss der Era aber deutlich kürzer an die Steckdose: In nur zehn Minuten soll der Akku geladen sein, sagt Projektleiter Sami Ruotsalainen. Ein Tankstopp dauert damit nicht viel länger als bei einem Auto mit Verbrennungsmotor. Der Akku des Tesla braucht über drei Stunden, bis er wieder geladen ist.

Drei Jahre hat die Entwicklung des Era gedauert, zu der rund 60 größtenteils finnische Unternehmen einen Beitrag geleistet haben. Mit dem Auto wollen die Finnen an dem von der X Prize Foundation ausgeschriebenen Progressive Automotive X Prize teilnehmen.

Elektroautoindustrie in Finnland vorantreiben

Ziel der Entwickler ist nicht nur, mit dem Era den Wettbewerb um besonders energieeffiziente Fahrzeuge zu gewinnen. "Wir ebnen den Weg für eine Elektroautoindustrie in Finnland. Jetzt bekommt die Industrie in unserem Land mehr Kompetenz und wird sich schnell entwickeln", ist Ruotsalainen überzeugt. Abgesehen vom Akku und der Ladetechnik seien alle wichtigen Techologien, die im Era stecken, finnischen Ursprungs.

  • Era ist ein elektrisch betriebener Sportwagen, ... (Bild: Raceabout Association)
  • ... der in Finnland entwickelt wurde. (Bild: Raceabout Association)
  • Er hat einen Vierradantrieb und ist über 200 km/h schnell. (Bild: Raceabout Association)
  • Die Reichweite beträgt gut 200 km, ... (Bild: Raceabout Association)
  • ... aber die Akkuladezeit ist kaum länger als ein normaler Tankstopp. (Bild: Raceabout Association)
  • Das Team und sein Fahrzeug (Bild: Metropolia Universität)
Era ist ein elektrisch betriebener Sportwagen, ... (Bild: Raceabout Association)

Seine Leistung muss der Era bald unter Beweis stellen: Start für den Automotive X Prize ist am 26. April 2010 auf dem Michigan International Speedway in Brooklyn im US-Bundesstaat Michigan. Ziel ist es, ein serienreifes Auto zu präsentieren, das weniger als das Äquivalent von 2,35 Liter Kraftstoff auf 100 km verbraucht.

An dem Wettbewerb nehmen 43 Teams aus elf Ländern teil. Darunter ist auch das deutsche Team TW4XP, das mit einem elektrisch betriebenen Dreirad antritt. Die Zielflagge wird im September geschwungen. Den Siegern in den verschiedenen Klassen winken Preisgelder von insgesamt 10 Millionen US-Dollar.


eye home zur Startseite
ein Physiker 18. Apr 2010

Der Starkstrom wird nur entlang von Autobahnen benötigt: 180kW bei 30kWh (6C) - kein Ding...

Das kalte Huhn 14. Apr 2010

Vorab: Was bitte sind Watt pro Stunde? Watt ist eine Leistungseinheit, 1 Watt = 1 Joule...

gagabubu 09. Apr 2010

Es gibt weder Reserven an Windenergie noch reicht die Windenergie für einen einzigen Tag...

Steve2009 09. Apr 2010

Die wichtigen Technologien sind - ähh, die Reifen. Alles andere wird doch überbewertet...

Steve2009 09. Apr 2010

Ja, Wasser ist genügend da, aber Wasserstoff sicherlich nicht. Der Vorteil eines...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HMS Industrial Networks GmbH, Karlsruhe
  2. Fiege Logistik Holding Stiftung & Co. KG, deutschlandweit
  3. FMB-Blickle GmbH, Villingen-Schwenningen
  4. mateco GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 9,99€
  2. (-80%) 3,99€
  3. (-50%) 29,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  2. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  3. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien

  4. Fritzbox 7583

    AVM zeigt neuen Router für diverse Vectoring-Techniken

  5. Halbleiterwerk

    Samsung rüstet Fab 3 für sechs Milliarden US-Dollar auf

  6. Archos Hello

    Smarter Lautsprecher mit vollwertigem Android

  7. Automaton Games

    Mavericks will Battle Royale für bis zu 400 Spieler bieten

  8. Sipgate

    App Satellite hat Probleme mit dem Vodafone-Netz

  9. AMDs Embedded-Pläne

    Ein bisschen Wunschdenken, ein bisschen Wirklichkeit

  10. K-1 Mark II

    Pentax bietet Sensorwechsel für seine Vollformat-DSLR an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

  1. Re: und lidl & co. bekommen nix auf die kette

    Anonymouse | 13:46

  2. Re: OT: In Deutschland derweil: Radweg in NRW um...

    cuthbert34 | 13:45

  3. Re: Es klingt verlockend

    Nogul | 13:45

  4. Re: AfD auch politisch untauglich

    Mingfu | 13:45

  5. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    tingelchen | 13:44


  1. 13:49

  2. 12:32

  3. 12:00

  4. 11:29

  5. 11:07

  6. 10:52

  7. 10:38

  8. 09:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel