Abo
  • Services:

Ubuntus erster Patch-Day am 5. Mai 2010

Konzertierte Aktion soll bereitgestellte Patches testen

Am ersten Ubuntu-Patch-Day wollen Ubuntu-Entwickler und Freiwillige mehr als 1.800 angefallene Reparaturen testen und gegebenenfalls in die entsprechende Software einpflegen. Einige Patches liegen bereits seit mehreren Jahren vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Ubuntus erster Patch-Day am 5. Mai 2010

Für den 5. Mai 2010 haben Ubuntu-Entwickler zum ersten Patch-Day aufgerufen. Bei der konzertierten Aktion wollen die Entwickler und Freiwillige mehr als 1.800 angefallene Reparaturen prüfen und gegebenenfalls in die jeweilige Software einpflegen. Die mit kritischen Reparaturen aktualisierte Software wollen die Entwickler sofort in den Repositories zur Verfügung stellen.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn
  2. STUTE Logistics (AG & Co.) KG, Bremen

Nigel Babu - Initiator der Aktion - will vor allem die Motivation der Beitragenden wieder erhöhen. Einige der freiwilligen Entwickler sind frustriert, dass ihre Beiträge teilweise monatelang auf der Canonical-Entwicklerplattform Launchpad liegen, ohne dass sich jemand darum kümmert, sie einzupflegen. Außerdem will Canonical weitere Entwickler in die Community einbinden.

In einem Beitrag auf der Ubuntu-Mailingliste zitiert Babu eine Anekdote des Entwicklers Bryce Harrington: Er sei zu seinem Erstaunen auf Launchpad auf ein halbes Dutzend Patches für die Musiksoftware Audacious gestoßen. Er nahm sich vor, die Patches zu betreuen, bis er merkte, dass er vor anderthalb Jahren selbst die Patches veröffentlicht hatte - in der Hoffnung, jemand würde sie einpflegen.

An der Aktion können sich auch Neulinge beteiligen, die Überprüfung der Reparaturen erfolgt nach der Anleitung im Review Guide. Über den IRC-Kanal #ubuntu-reviewers bei Freenode wird der Patch-Day koordiniert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

pct 08. Apr 2010

Sofern man nur "Netbook-Arbeiten" erledigt. Sicher ist GNU/Linux _weitaus_ genügsamer...


Folgen Sie uns
       


Apple Mac Mini (Late 2018) - Test

Apple Mac Mini (Late 2018) ist ein kompaktes System mit Quadcore- oder Hexacore-Chip. Uns gefällt die Anschlussvielfalt mit klassischem USB und Thunderbolt 3, zudem arbeitet der Rechner sparsam und sehr leise. Die Zielgruppe erscheint uns aber klein, da der Mac Mini mindestens 900 Euro, aber nur eine integrierter Grafikeinheit aufweist.

Apple Mac Mini (Late 2018) - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /