Abo
  • Services:

Ubuntus erster Patch-Day am 5. Mai 2010

Konzertierte Aktion soll bereitgestellte Patches testen

Am ersten Ubuntu-Patch-Day wollen Ubuntu-Entwickler und Freiwillige mehr als 1.800 angefallene Reparaturen testen und gegebenenfalls in die entsprechende Software einpflegen. Einige Patches liegen bereits seit mehreren Jahren vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Ubuntus erster Patch-Day am 5. Mai 2010

Für den 5. Mai 2010 haben Ubuntu-Entwickler zum ersten Patch-Day aufgerufen. Bei der konzertierten Aktion wollen die Entwickler und Freiwillige mehr als 1.800 angefallene Reparaturen prüfen und gegebenenfalls in die jeweilige Software einpflegen. Die mit kritischen Reparaturen aktualisierte Software wollen die Entwickler sofort in den Repositories zur Verfügung stellen.

Stellenmarkt
  1. RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH, Sinzheim
  2. Controlware GmbH, Meerbusch bei Düsseldorf

Nigel Babu - Initiator der Aktion - will vor allem die Motivation der Beitragenden wieder erhöhen. Einige der freiwilligen Entwickler sind frustriert, dass ihre Beiträge teilweise monatelang auf der Canonical-Entwicklerplattform Launchpad liegen, ohne dass sich jemand darum kümmert, sie einzupflegen. Außerdem will Canonical weitere Entwickler in die Community einbinden.

In einem Beitrag auf der Ubuntu-Mailingliste zitiert Babu eine Anekdote des Entwicklers Bryce Harrington: Er sei zu seinem Erstaunen auf Launchpad auf ein halbes Dutzend Patches für die Musiksoftware Audacious gestoßen. Er nahm sich vor, die Patches zu betreuen, bis er merkte, dass er vor anderthalb Jahren selbst die Patches veröffentlicht hatte - in der Hoffnung, jemand würde sie einpflegen.

An der Aktion können sich auch Neulinge beteiligen, die Überprüfung der Reparaturen erfolgt nach der Anleitung im Review Guide. Über den IRC-Kanal #ubuntu-reviewers bei Freenode wird der Patch-Day koordiniert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  2. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...
  3. 587,37€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 696,11€)
  4. 529€ (Bestpreis!) - Das Galaxy Tab E erhalten Sie im Rahmen der Superdeals-Aktion von Samsung.

pct 08. Apr 2010

Sofern man nur "Netbook-Arbeiten" erledigt. Sicher ist GNU/Linux _weitaus_ genügsamer...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /