Abo
  • Services:
Anzeige

ClamAV - Zwangsabschaltung steht kurz bevor (Update)

Signaturupdate wird ClamAV-Versionen bis 0.94 am 15. April 2010 deaktivieren

Am 15. April 2010 werden alte Versionen des freien Virenscanners ClamAV zwangsweise abgeschaltet. Damit wollen die Entwickler ihre Nutzer wie im Oktober 2009 angekündigt zum Update zwingen. Derweil erschien ClamAV in der neuen Version 0.96.

Die ClamAV-Entwickler weisen nochmals auf eine einschneidende Änderung hin: Ab Mitte April 2010 werden inkrementelle Signaturupdates für ClamAV in größeren Paketen verschickt als bisher. Um Anwender zu einem Upgrade zu zwingen, wollen Entwickler am 15. April 2010 eine spezielle Signaturdatei verschicken, die alle älteren Versionen deaktiviert. Lediglich diejenigen, die bereits auf die Version 0.95 oder höher aufgerüstet haben, bleiben von der Zwangsabschaltung verschont.

Anzeige

Grund für die Abschaltung soll ein Bug im Updatemodul Freshclam sein, der inkrementelle Backups auf 980 Bytes beschränkt. Da die ClamAV-Macher aber künftig Signaturupdates in größeren Dateien nur über inkrementelle Updates verteilen wollen, haben sie sich zu diesem Schritt entschlossen. Anfragen nach vollständigen Signaturdateien in großer Zahl würden die ClamAV-Server überlasten.

Angekündigt wurde die Abschaltung alter ClamAV-Versionen bereits im Oktober 2009. Nun steht die Umstellung kurz bevor.

Nachtrag vom 7. April 2010, 11:05 Uhr:

Zugleich gaben die ClamAV-Entwickler den Virenscanner in der Version 0.96 frei. Die neue Version wartet mit neuen Mechanismen zur Malware-Erkennung und weiteren signifikanten Verbesserungen der Scan-Engine auf. So erlaubt es der Bytecode Interpreter der LibClamAV, sehr komplexe Erkennungsroutinen zu schreiben. Die Heuristik wurde verbessert und Unterstützung für zusätzliche Archivtypen wie 7zip, Installshield und CPIO wurde hinzugefügt. ClamAV kann nun mit neuen ausführbaren Dateiformaten wie 64-Bit-ELF-Dateien und Universal Binaries für Mac OS X umgehen und soll schneller laufen.

Darüber hinaus wartet ClamAV mit nativer Windows-Unterstützung auf.


eye home zur Startseite
4729xyz 08. Apr 2010

Na und? Dann ist die 0.95 eben "veraltet". Aber sie kann weiterhin neue Virendefinitionen...

falstaff_ 08. Apr 2010

Wurde vor kurzem als security update in Dapper (6.06) auf 0.95 gehoben.... http...


Free Mac Software Blog / 08. Apr 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Germersheim
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. PTV Group, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Supernatural, The Big Bang Theory)
  2. (u. a. Blade Runner, Inception, Erlösung, Mad Max Fury Road, Creed, Legend of Zarzan)
  3. (u. a. Arrow, Pretty Little Liars, The Big Bang Theory, The 100)

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: Bonding von 8 Leitungen?

    bombinho | 19:31

  2. Re: Günstiger?

    tingelchen | 19:31

  3. Re: Was soll man sonst machen...

    flow77 | 19:30

  4. Re: Was man hätte tun müssen damit es nicht scheitert

    schily | 19:30

  5. Android hat nicht mal einen Taschenrechner!

    logged_in | 19:26


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel