Acer: Computerpreise in Deutschland steigen

Schuld sind der erstarkende US-Dollar und steigende Preise für Bauteile

Acer Deutschland erwartet einen Preisanstieg für Computer. Ursachen seien der Abwärtstrend des Euro und steigende Preise für Bauteile. Doch der Anstieg werde nicht lange anhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Stefan Engel
Stefan Engel

In den nächsten Monaten steigen die Computerpreise in Deutschland. Das sagte Stefan Engel, der Chef von Acer Deutschland, der Leipziger Volkszeitung. Schuld seien der steigende Dollarkurs und eine Verknappung der Bauteile für PCs und Notebooks.

Stellenmarkt
  1. SQL- und Systemadministrator (m/w/d)
    GRIMME Landmaschinenfabrik GmbH & Co. KG, Damme
  2. Cloud Architect (m/w/d)
    RWE AG, Essen
Detailsuche

Die Preise für Bauteile werden weltweit in US-Dollar abgerechnet. Währungsschwankungen wirkten sich mit bis zu 80 Prozent auf den Gerätepreis aus, so der Manager. "Wenn der Dollar zum Beispiel um zehn Prozent steigt, steigt der Einkaufspreis in Euro um 7,5 bis acht Prozent", sagte Engel.

Der Grund für die Verknappung der Komponenten für Computer sei eine Drosselung in der Produktion. "Die Lieferanten haben ihre Kapazität im vergangenen Jahr heruntergefahren oder zumindest nicht erhöht", so der Acer-Manager. Die wieder steigende Nachfrage, besonders aus den Entwicklungsländern, habe die Hersteller dann überrascht. Derzeit sei die Nachfrage nun höher als das Angebot, was die Komponentenpreise steigen ließe. Engel: "Das können die Computerhersteller nicht abfedern, das müssen sie an den Kunden weitergeben."

Doch die Verknappung wird seiner Auffassung nach innerhalb des zweiten Halbjahres behoben sein. Im November bis Dezember 2010 würde die Preise deshalb wieder sinken, so der deutsche Landeschef des taiwanischen Konzerns.

Golem Karrierewelt
  1. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Engel will auch 2010 in Deutschland wieder mehr Geräte verkaufen. Die weltweiten Ausgaben für PCs werden laut Gartner 2010 voraussichtlich 245 Milliarden US-Dollar erreichen. Dies entspricht einem Anstieg von 12,2 Prozent gegenüber 2009. In Deutschland seien die Aussichten für die Hersteller 2010 nicht schlecht, so die Marktforscher. 2010 könnte sogar zum Jahr der PC-Industrie werden. All-in-One-Desktop-PCs mit Touchscreen, Mini-Notebooks, bezahlbare ultradünne und leichte Notebooks und die neuen Tablet-PCs könnten helfen, das Interesse der Käufer zu beleben, erklärte Gartner.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


cos3 08. Apr 2010

klar gibt es immer nutzer mit speziellen anforderungen, aber viele leute kaufen sich...

^Andreas... 08. Apr 2010

Kommt wohl darauf an, was einem als "guter PC" erscheint...

OldNews 08. Apr 2010

Das hat Acer doch schon alles auf der Cebit erzählt, nichts Neues.

Dietbert 08. Apr 2010

Steigen die Kosten durch Wechselkursschwankungen, gibt man dies an den Markt weiter...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cryptomator
Endlich ist unsere Cloud Ende-zu-Ende-verschlüsselt

Werkzeugkasten Noch liegen die Daten bei Dropbox, Onedrive oder in der Nextcloud unverschlüsselt - doch mit dem Open-Source-Tool Cryptomator lässt sich das leicht ändern.
Von Moritz Tremmel

Cryptomator: Endlich ist unsere Cloud Ende-zu-Ende-verschlüsselt
Artikel
  1. Jetracer: Liegestuhl fliegt mit 250 km/h
    Jetracer
    Liegestuhl fliegt mit 250 km/h

    Der Jetracer ist eine Art fliegender Stuhl mit mehreren Turbinen, die für den Vortrieb sorgen. Der Einsitzer soll 250 km/h erreichen.

  2. Hase Bikes Lepus E: E-Liegerad mit Anfahrhilfe ohne zu Treten
    Hase Bikes Lepus E
    E-Liegerad mit Anfahrhilfe ohne zu Treten

    Das Elektro-Liegerad Lepus E von Hase Bikes verfügt über eine am Lenker einschaltbare Anfahrhilfe. Bis 6 km/h muss nicht getreten werden.

  3. Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
    Kabelnetz
    Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

    Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /