Abo
  • Services:
Anzeige
OCZs Z-Drive R2 erreicht 1,4 GByte/s

OCZs Z-Drive R2 erreicht 1,4 GByte/s

PCIe-Karte mit austauschbaren Flashmodulen

Mit dem Z-Drive R2 kündigt OCZ eine neue, schnellere Generation seines auf Flash-Speicher basierenden Z-Drive an, der direkt in den PCIe-Slot gesteckt wird. Dabei setzt der Hersteller auf austauschbare Flashmodule.

OCZs Z-Drive R2 ist mit Kapazitäten von 256 GByte bis 2 TByte zu haben. Der Flash-Speicher setzt sich aus maximal acht auswechselbaren MLC-NAND-Modulen zusammen, die per RAID-0 miteinander verbunden werden und auch im laufenden Betrieb getauscht werden können. Die Anbindung an den Rechner erfolgt über acht PCIe-Lanes.

Anzeige

In der Version P88 mit acht SATA-Controllern und 512 MByte Cache erreicht das Z-Drive R2 so laut Hersteller eine Lesegeschwindigkeit von 1,4 GByte/s. Daten schreiben kann es ebenfalls mit maximal 1,4 GByte pro Sekunde, für das dauerhafte Schreiben gibt OCZ aber nur 950 MByte/s an. Die Version mit 512 GByte Kapazität erreicht maximal 1,3 GByte/s beim Lesen und 1 GByte/s beim Schreiben beziehungsweise 550 MByte/s dauerhaft beim Schreiben.

  • Z-Drive R2 P84
  • Z-Drive R2 P84
  • Z-Drive R2 P88
Z-Drive R2 P84

Die Versionen P84 und M84 des Z-Drive R2 verfügen über vier SATA-Controller sowie 256 MByte Cache und sind mit maximal 1 TByte Speicherkapazität erhältlich. Die maximale Schreibgeschwindigkeit liegt je nach Modell und Bestückung zwischen 700 und 850 MByte/s. Geschrieben werden Daten mit 250 bis 500 MByte/s.

Im deutschen Handel taucht das Z-Drive R2 P88 mit 512 GByte für 2.300 Euro auf, mit 1 TByte steht es mit 4.300 Euro in den Preislisten und mit 2 TByte ab 8.500 Euro. Das Z-Drive M84 ist mit 256 GByte ab etwa 1.050 Euro gelistet, mit 1 TByte für 3.500 Euro. Die Variante P84 ist etwas teurer.

Ab wann das Z-Drive R2 ausgeliefert wird, ist unklar.


eye home zur Startseite
tilmank 08. Apr 2010

Sollte höchstens ein paar Jahre dauern ;-)

oh gott lieber... 08. Apr 2010

Öhm OK Lassen wir das. 550 US$ ist mir die Performance nun doch nicht wert ;-)

blub 08. Apr 2010

whatsoever = was auch immer (und ja, "whatever" gibt es auch, meint mehr oder weniger...

ulukay 08. Apr 2010

is zwar suesz, aber mein ssd array hat noch immer mehr seq. read und write.

nielsen 08. Apr 2010

ich mich auch!!! ;D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  4. GALERIA Kaufhof GmbH, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 31,99€
  2. 5,99€
  3. (-78%) 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Ich benutze nur SubRip-Untertitel (.srt) ...

    derats | 12:51

  2. Re: Schon bezeichnend das illegale Addons in Kodi...

    deinkeks | 12:51

  3. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    __destruct() | 12:46

  4. Re: Ich werd es mir wohl kaufen oder gibt es...

    ArcherV | 12:45

  5. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    ArcherV | 12:44


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel