Abo
  • Services:

FirePro V8800: DirectX-11, OpenGL 4.0 und 2 GByte

Erste Grafikkarte für Profis mit Cypress-GPU

AMD hat das Gegenstück zur Radeon HD 5870 für professionelle Anwendungen vorgestellt. Die GPU der FirePro V8800 besitzt die gleichen technischen Eigenschaften, der Speicher wurde jedoch auf 2 GByte verdoppelt. Zudem gibt es ein anderes Kühlsystem und vier Displayports.

Artikel veröffentlicht am ,
FirePro V8800: DirectX-11, OpenGL 4.0 und 2 GByte

Mit den Serien FireGL und FirePro bietet AMD neben den für Spielen ausgelegten Radeon-Karten auch Grafiklösungen für professionelle Anwendungen an. Das ist schon lange nicht mehr nur CAD, auch in der Medizintechnik und der Gestaltung von digitalen Medien sind Grafik- und Rechenbeschleuniger mit viel Speicher und für die jeweiligen Anwendungen zertifizierten Treibern beinahe Pflicht.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg, München
  2. TQ-Systems GmbH, Gut Delling bei München

Viele Hersteller von entsprechenden Anwendungen gewähren nur dann Support, wenn die Programme auf Grafikkarten mit zertifizierten Treibern genutzt werden. AMD führt dafür eine eigene Zertifizierungsliste, auf der bisher über 90 Anwendungen von AutoCAD und Maya von Autodesk bis Axio Vision von Zeiss eingetragen sind.

  • AMD FirePro V8800 mit vier Displayports
AMD FirePro V8800 mit vier Displayports

Die bis dato schnellste Karte für diesen Bereich soll nun die FirePro V8800 darstellen. Mit 1.600 Rechenwerken auf einer GPU mit einem Takt von 825 MHz ist sie der GPU 'Cypress' der Radeon HD 5870 sehr ähnlich, diese läuft jedoch mit 850 MHz. Der GDDR5-Speicher von 2 GByte ist doppelt so groß wie bei der Radeon, sein Takt mit 1.150 MHz jedoch wiederum etwas geringer als die 1.200 MHz der Radeon HD 5870. Damit ergibt sich für den 256 Bit breiten Speicherbus eine Bandbreite von 147 GByte/s.

Offenbar will AMD mit den leicht heruntergesetzten Takten die Leistungsaufnahme drücken, zur TDP der Karte macht der Hersteller aber bisher noch keine Angaben. Auf dem Board sind jedoch wie bei der 5870 nur zwei sechspolige PCIe-Strombuchsen zu finden, was gemäß den Spezifikationen eine maximale Leistungsaufnahme von 225 Watt ergibt. Statt 2 x DVI sowie je 1 x HDMI und Displayport bei der 5870 hat die V8800 nur vier Buchsen nach Displayport sowie einen kleinen Port für Genlocks und Shutterbrillen. Daher konnte auch die Slotblende wieder zur Hälfte für den Luftauslass verwendet werden, bei der Spielekarte ist diese Öffnung nur halb so groß.

Als erste professionelle Grafikkarte unterstützt die FirePro V8800 DirectX-11, dazu kommen noch OpenGL 4.0 und OpenCL 1.0. Für die offenen Schnittstellen gibt es jedoch bisher - wie auch für die Radeons - nur einen Betatreiber von AMD. Ältere Open-Interfaces, auf welche die bisher verfügbaren kommerziellen Anwendungen setzen, werden jedoch in vollem Umfang unterstützt. Laut AMD wird die neue Grafikkarte ab sofort in den Handel geliefert. Die Preisempfehlung liegt nur in US-Dollar ohne die örtlichen Steuern der USA vor, sie beträgt 1.499 Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

125 fps 08. Apr 2010

Aber nur, weil der Treiber so ausgelegt ist. Bis auf den doppelt so großen Speicher, den...

Critter 07. Apr 2010

Kausch! Aus!.. du Troll! Wenn man keine Ahnung hat...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /