Zubehörspezialist Roccat stellt Gamerbook vor

Spielenotebook soll noch im April 2010 erhältlich sein

Roccat produziert normalerweise Tastaturen oder Mäuse für Spieler, jetzt stellt der Zubehörspezialist in Zusammenarbeit mit Schenker sein erstes Gamingnotebook vor. Das "Gamerbook" soll dank Intel-Chip und Nvidia-Grafikkarte viel Leistung für unterwegs bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
Zubehörspezialist Roccat stellt Gamerbook vor

Der Hamburger Zubehörspezialist Roccat und Notebook-Hersteller Schenker verbauen in ihrem Gamerbook Intels i7-720QM, der mit 1,6 bis 2,8 GHz getaktet wird. Außerdem befinden sich im dunkelgrauen Gehäuse der neue Mobile-Intel-PM55-Express-Chipsatz und eine Grafikkarte von Nvidia, genauer die Geforce GTX 260M. Das mobile Spielgerät bietet bis zu 8 GByte DDR3-RAM-Speicher und eine Seagate-Momentus-Festplatte mit 320 GByte. Es verfügt über HDMI- und eSATA-Anschlüsse, sowie DVD-Laufwerk, interne WLAN- und Bluetooth-Module. Der mitgelieferte 6-Zellen-Lithium-Polymer-Akku mit 3800 mAh soll bis zu 1,5 Stunden durchhalten.

  • Roccat Gamerbook
  • Roccat Gamerbook
  • Roccat Gamerbook
  • Roccat Gamerbook
Roccat Gamerbook

Der Widescreen-Bildschirm ist 15,6 Zoll (39,6 cm) groß und verwendet bei einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln ein LED-Backlight, das laut Hersteller extrem leuchtstark sein soll. Außerdem legt Roccat eine kabellose Notebookmaus mitsamt hauseigenem Pad bei. Das Gesamtpaket soll noch im April 2010 erhältlich sein, der Preisrahmen bewegt sich bei rund 1.500 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Shoggo 08. Apr 2010

Steam besittz einen offline Modus, womit das Zocken unterwegs sehr wohl funktioniert. Zu...

Thinkpad User 08. Apr 2010

... da lob ich mir mein x200s mit 12 Zellen Akku. Aber ich zocke auf Reisen auch nur Civ4...

michknutschdergaul 07. Apr 2010

iPad-Killer!!! Glänzt, wiegt ne Tonne und hat nen Akku, wogegen sogar mein 80er-Jahre...

Moni Tor 07. Apr 2010

Dieses Kriterium führte mich auch zur Entscheidung für 1920x1200, die FullHD...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cryptomator
Endlich ist unsere Cloud Ende-zu-Ende-verschlüsselt

Werkzeugkasten Noch liegen die Daten bei Dropbox, Onedrive oder in der Nextcloud unverschlüsselt - doch mit dem Open-Source-Tool Cryptomator lässt sich das leicht ändern.
Von Moritz Tremmel

Cryptomator: Endlich ist unsere Cloud Ende-zu-Ende-verschlüsselt
Artikel
  1. Jetracer: Liegestuhl fliegt mit 250 km/h
    Jetracer
    Liegestuhl fliegt mit 250 km/h

    Der Jetracer ist eine Art fliegender Stuhl mit mehreren Turbinen, die für den Vortrieb sorgen. Der Einsitzer soll 250 km/h erreichen.

  2. Hase Bikes Lepus E: E-Liegerad mit Anfahrhilfe ohne zu Treten
    Hase Bikes Lepus E
    E-Liegerad mit Anfahrhilfe ohne zu Treten

    Das Elektro-Liegerad Lepus E von Hase Bikes verfügt über eine am Lenker einschaltbare Anfahrhilfe. Bis 6 km/h muss nicht getreten werden.

  3. Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
    Kabelnetz
    Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

    Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /