Abo
  • Services:
Anzeige
Dalai Lama
Dalai Lama

Cyberspionagering brach in den Rechner des Dalai Lama ein

Kanadische Forscher legen neuen Information-Warfare-Monitor-Report vor

Die IT-Sicherheitsexperten des Citizen Lab in Kanada haben acht Monate lang die Aktivitäten eines Cyberspionagerings beobachtet. Er soll von China aus geheime Raketenpläne aus Indien erbeutet und die E-Mail-Korrespondenz des Dalai Lamas mitgelesen haben.

Forscher des Citizen Lab an der University of Toronto wollen Beweise dafür haben, dass chinesische IT-Experten Computernetzwerke der Regierung in Indien, die Büros des Dalai Lama und Institutionen der Vereinten Nationen angegriffen haben. Die Angriffe sollen ihren Ursprung in der westchinesischen Stadt Chengdu haben. Für den Report mit dem Titel Information Warfare Monitor haben Experten aus Kanada und den USA über acht Monate einen Cyberspionagering beobachtet.

Anzeige

Die Angreifer sollen sich so geheime Dokumente zu indischen Raketensystemen, der E-Mail-Korrespondenz des Dalai Lama und über Nato-Militäroperationen in Afghanistan verschafft haben. Die Eindringlinge sollen zu einer Gruppe von Cyberkriminellen gehören. Eine Beteiligung oder Duldung von Regierungsorganisation in China sei möglich, so das Citizen Lab weiter. Dafür gebe es aber keinerlei Beweise.

Die Cyberkriminellen sollen über Twitter, Google Groups, Blogspot, Blog.com, Baidu Blogs und Yahoo Mail die Kontrolle über fremde Computer übernommen und diese für die Angriffe missbraucht haben. Einer der Angreifer habe den Codenamen "Lost33" getragen und soll in Verbindung zu der chinesischen University of Electronic Science and Technology in Chengdu stehen.

Ein Sprecher des Dalai Lama erklärte, dass die Vorwürfe bekannt seien. Die religiöse Gruppe arbeite eng mit Experten zusammen, um die Sicherheit der eignen Netzwerke herzustellen.

Das chinesische Außenministerium wies Verwicklungen in dem Fall zurück. "Ich habe keine Ahnung, welche Beweise dem zugrunde liegen oder welche Interessen dahinter stehen", sagte die Sprecherin des chinesischen Außenministeriums Jiang Yu. "Hacking ist ein internationales Problem und dem sollte mit gemeinsamen Anstrengungen aus der ganzen Welt begegnet werden", sagte Jiang.


eye home zur Startseite
Votum 08. Apr 2010

Genau die gleiche News gab es vor ca 8 Monaten schonmal... schlecht!

Lalaaaaa 07. Apr 2010

Der Dalai Lama korrespondiert über seine X-Box.

Lalaaaaaa 07. Apr 2010

Vielleicht hat das Lama sich ein Crack für den neuesten Ego-Shooter aus dubiosen Quellen...

Theo Rem 07. Apr 2010

...und das ist wohl auch das was fuer den Hackerring von Vorteil waere, falsche Annahmen...

Dooser 07. Apr 2010

Strohmaenner? ...deren Traumberuf: Feuerwehrmann.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. eg factory GmbH, Chemnitz
  3. escrypt GmbH Embedded Security, Bochum
  4. BWI GmbH, Rheinbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI Z370 SLI Plus für 111€ + 5,99€ Versand und Nitro Concepts S300 Gaming-Stuhl...
  2. 359€ (Vergleichspreis 464,99€)
  3. 829€ (Vergleichspreis 999€)

Folgen Sie uns
       


  1. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  2. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  3. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  4. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  5. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  6. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  7. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  8. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  9. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter

  10. Luftfahrt

    Boeing entwickelt Hyperschall-Spionageflugzeug



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!
  3. MX Low Profile im Hands On Cherry macht die Switches flach

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Was sind das für Preise?

    Ade3000 | 18:39

  2. Re: Sinnlos

    Slurpee | 18:37

  3. Unterschied zum Honor 7x / Huawei Mate 10 lite?

    Pirx | 18:34

  4. Re: Da hat mal wieder jemand keine Ahnung

    Tommy_Hewitt | 18:33

  5. Wie ist eigentlich die LOC bei der Sojus?

    thinksimple | 18:29


  1. 17:48

  2. 17:00

  3. 16:25

  4. 15:34

  5. 15:05

  6. 14:03

  7. 12:45

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel