Abo
  • Services:
Anzeige

Amazon startet Benachrichtigungsdienst SNS

Nachrichten werden per HTTP-Push oder E-Mail verteilt

Mit dem Simple Notification Service (SNS) startet Amazon einen Benachrichtigungsdienst, über den Entwickler Informationen an Menschen und Applikationen verteilen können.

Der neue Cloud-Dienst Amazon Simple Notification erlaubt es, Benachrichtigungen zu versenden. Dazu stellt Amazon eine flexible und skalierbare Plattform bereit, die wie gewohnt nutzungsabhängig bezahlt wird. Neue Nachrichten werden dem Dienst per API übergeben und dann per HTTP oder E-Mail verteilt.

Anzeige

Entwickler richten dazu ein Thema ein, das Nutzer oder Applikationen abonnieren können. Sie erhalten dann Nachrichten, die zu diesem Thema verteilt werden. Ausgeliefert werden die Nachrichten über einen Push-Mechanismus.

Anwendungen für den Dienst sieht Amazon beispielsweise im Bereich Monitoring/Überwachung, bei Workflowsystemen, zeitkritischen Informationen und mobilen Anwendungen.

Abgerechnet wird nach API-Aufrufen und verteilten Nachrichten. Hinzu kommen wie üblich bei Amazon die anfallenden Traffickosten. Für 100.000 API-Requests stellt Amazon 6 US-Cent in Rechnung. Ebenso viel fallen pro 100.000 über HTTP oder HTTPS verteilten Nachrichten an. Teurer ist die Benachrichtigung per E-Mail, für die Amazon 2 US-Dollar für 100.000 Stück berechnet. Sowohl die ersten 100.000 API-Aufrufe sowie HTTP-/HTTPS-Nachrichten als auch die ersten 1.000 E-Mail-Benachrichtigungen pro Monat sind kostenlos.

Hinzu kommen die mittlerweile vereinheitlichen Trafficgebühren zwischen 8 und 15 US-Cent pro GByte.


eye home zur Startseite
cH40z-Lord 07. Apr 2010

Ich denke da speziell an die eMail-Versendung im Sinne von RSS.

cH40z-Lord 07. Apr 2010

Arbeitest du umsonst ? Nimmst du für deine Dienste nichts ? Wenn nein: wo kann man dich...

Amazon startet 07. Apr 2010

In den Berichten über die Preise von Amazon und Google-Compunting/Cloud-Diensten wird oft...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg
  2. Universität Passau, Passau
  3. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. 37,99€
  3. 505,00€ inkl. Gutscheincode PLUSBAY für Ebay-Plus-Mitglieder (Vergleichspreis ab 598,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: OpenSuSE

    DetlevCM | 22:38

  2. Re: Gesichtserkennung unsicherere Fingerabdruckleser?

    FoxCore | 22:32

  3. Re: Verkrüppelter Nautilus-Dateimanager

    Thaodan | 22:31

  4. Doch die Studie basiert auf Recherchen ...

    hjp | 22:31

  5. Re: Schade.

    Afinda | 22:30


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel