Konica Minolta 240f: Multifunktionsgerät mit Faxverteiler

Schwarz-Weiß-Multifunktionssystem kann verschlüsselte PDFs erzeugen

Konica Minolta hat mit dem 240f ein Schwarz-Weiß-Multifunktionssystem vorgestellt, das drucken, scannen, kopieren und faxen kann. Über das Netzwerk können alle Funktionen aus der Ferne gesteuert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der integrierte Monochromlaserdrucker kann 24 Seiten pro Minute ausgeben. Eine Duplexeinheit für den beidseitigen Druck ist ebenfalls enthalten. Die Auflösung liegt sowohl beim Drucken als auch beim Kopieren bei 600 dpi. Der Multifunktionsdrucker arbeitet als GDI-Gerät, versteht aber auch PCL5e/XL, XPS und optional auch Postscript 3.

  • Konica Minolta 240f
  • Konica Minolta 240f
  • Konica Minolta 240f
Konica Minolta 240f
Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (d/m/w) - Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik/FG
    Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Technical Consultant ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
Detailsuche

Der Scanmodus legt die Bilder als JPEG, TIFF, PDF oder sogar als verschlüsseltes PDF ab. Als Speicherziele können neben dem eigenen Rechner auch eine E-Mail-Adresse, ein FTP- oder Samba-Server sowie der eingesteckte USB-Stick genutzt werden.

Das Faxmodul kann eingehende Dokumente anhand von Indikatoren wie Faxnummer, Zeit oder Datum direkt an ein spezifisches Ziel oder einen Ordner zur Ablage weiterleiten. Der Speicher ist mit 256 MByte für ein Schwarz-Weiß-Gerät recht groß und kann mit einer Compactflash-Karte um 1 GByte erweitert werden. Der Papiervorrat fasst 550 Seiten und kann optional auf 1.050 Seiten ausgebaut werden.

Der Konica Minolta 240f besitzt eine Netzwerkschnittstelle und einen USB-Anschluss. Die Treiber unterstützen Windows, Mac OS X, Linux, Citrix, SAP sowie AS/400. Der Toner hat eine Reichweite von rund 16.000 Seiten. Das Multifunktionsgerät misst 520 x 506 x 446 mm und wiegt rund 24 kg. Der Energiebedarf liegt laut Datenblatt bei maximal 980 Watt. Im Standby werden 55 Watt benötigt, im Schlafmodus sind es immerhin noch 9,4 Watt.

Einen Preis für den 240f gab Konica Minolta bislang nicht an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /