Prefab: Freie GUI für proprietäre Programme

Forschungsprojekt für frei konfigurierbare Benutzeroberfläche

Ein Forschungsprojekt an der University of Washington in Seattle stellt eine frei konfigurierbare Benutzeroberfläche vor, die es ermöglichen soll, programmübergreifend GUIs zu verwenden, ohne in den Quellcode von Programmen einzugreifen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Prefab soll sich künftig beispielsweise iTunes auch aus Microsofts Word heraus steuern lassen, ohne die darunterliegenden Programme zu manipulieren. Das Forschungsprojekt ist das Ergebnis eines Experiments, mit dem Steuerelemente über die Maus einfacher bedienbar werden sollen. Die Entwickler haben dabei den Radius des Mauszeigers an einzelne Schaltflächen so erweitert, dass sie leichter anklickbar sind. Das soll vor allem behinderten Menschen die Arbeit am Rechner erleichtern.

Stellenmarkt
  1. Software Applikationsingenieur (m/w/d)
    XCMG European Research Center GmbH, Krefeld
  2. SAP Fiori/SAP UI5 Developer (m/w/d)
    B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe
Detailsuche

Dazu setzen die Entwickler die Software Prefab ein, die sich über die eigentliche GUI legt. Prefab fängt dabei die Pixel ab, die eine Anwendung auf den Bildschirm legt. Prefab tastet den Bildschirm in bestimmten Zeitintervallen ab und ändert diese bei Bedarf. So kann beispielsweise ein Adobe-Plugin-Fenster über Prefab so abgeändert werden, dass es Vorlagen darstellt. Wird eine Vorlage angeklickt, leitet Prefab die entsprechenden Optionen an das darunterliegende Fenster weiter.

Eine andere Anwendung ist die Möglichkeit, Benutzerschnittstellen aus verschiedenen Programmen in einem anderen zu bedienen oder eine zentrale Schnittstelle für Konfigurationsoptionen diverser Programme zu schaffen.

Das Projekt befindet sich noch in der Entwicklungsphase, es soll offiziell auf der ACM Conference on Human Factors in Computing Systems am 14. April 2010 (CHI) in Atlanta vorgestellt werden. Die Entwickler planen eine Onlinecommunity, um weitere Einsatzmöglichkeiten der Software zu diskutieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


phoenix55 25. Jan 2011

Nicht ganz. Der Duden sagt: "In|ter|face , das; -, -s […fess; engl. interface, eigtl...

Der Kaiser! 22. Apr 2010

User Interface Façades: http://insitu.lri.fr/metisse/facades/uifacades.gif http://insitu...

integrator 07. Apr 2010

sieht ja nicht schlecht aus, komisch dass das noch nicht in diversen frameworks...

lolsen 07. Apr 2010

"Das soll vor allem behinderten Menschen die Arbeit _im_ Rechner erleichtern." Aha.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  2. Macbook Air M2 im Test: Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe
    Macbook Air M2 im Test  
    Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe

    Im Vergleich zum Apple Macbook Pro ist das Air mit M2-Chip eine Generation weiter. Auch ohne Lüfter ist es ein leistungsstarkes Notebook.
    Ein Test von Oliver Nickel

  3. DDR5: Samsung plant 1-TByte-Speichermodul
    DDR5
    Samsung plant 1-TByte-Speichermodul

    2022 sollen 512-GByte-Riegel verfügbar sein, später die doppelte Kapazität. Davon profitieren Server-CPUs wie AMDs Epyc mit zwölf Kanälen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /