Abo
  • Services:
Anzeige
WDs Velociraptor-Festplatten werden schneller (Update)

WDs Velociraptor-Festplatten werden schneller (Update)

Preise und Daten verfügbar

Western Digital (WD) will seine 2,5-Zoll-High-End-Festplatten der Velociraptor-Serie noch schneller machen. Ein auf Storagereviews.com aufgetauchtes Datenblatt verrät mehr zur mittlerweile fünften Velociraptor-Generation, die als VR200M bezeichnet wird.

Die Velociraptor VR200M soll laut dem Western-Digital-Datenblatt im Forum von Storagereview.com mit 150, 300, 450 und 600 GByte angeboten werden - die Vorgänger boten maximal 300 GByte. Die schnellen 2,5-Zoll-Festplatten für Server und High-End-PCs drehen weiterhin mit 10.000 Umdrehungen/Minute, sollen dabei aber 15 Prozent schneller sein als die Vorgängermodelle.

Anzeige
  • WD Velociraptor VR200M - 2,5-Zoll-SATA-Festplatte mit 10.000 Touren und bis zu 600 GByte
WD Velociraptor VR200M - 2,5-Zoll-SATA-Festplatte mit 10.000 Touren und bis zu 600 GByte

Die Datentransferrate zwischen Host und Platte soll beständige 145 MByte/s erreichen können. Dafür werden nun SATA-Transfers bis 6 GBit/s und ein auf 32 MByte verdoppelter Pufferspeicher geboten. Lese- und Schreibzugriffe sollen in durchschnittlich 3,6 ms respektive 4,2 ms durchgeführt werden.

Die Leistungsaufnahme hat WD laut Datenblatt zwar minimal gesenkt, dennoch erfordern die hitzigen Velociraptoren eine sehr gute Kühlung. Und so wird WD sie weiterhin nicht nur einzeln (WDxx00BLHX) für gut gekühlte Server, sondern auch eingebaut in einen 3,5-Zoll-Rahmen mit "Icepack"-Kühlkörper verkaufen (WDxx00HLHX).

Für Notebooks sind die Velociraptoren aufgrund ihrer Hitzeentwicklung nicht geeignet. Das Datenblatt rät davon ab.

Weder ein Preis noch der Lieferstart sind bisher bekannt. Die Existenz des Datenblatts lässt aber darauf schließen, dass sich das bald ändern wird.

Nachtrag vom 7. April 2010, 9:30 Uhr:
Western Digital hat inzwischen die neue Velociraptor angekündigt. Demnach werden die Laufwerke ab sofort an den Handel geliefert, bei deutschen Versendern sind sie jedoch noch nicht gelistet. In den USA beträgt der empfohlene Preis ohne Mehrwertsteuer für das Modell WD4500HLHX mit 450 GByte 299 US-Dollar und für das Modell WD6000HLHX mit 600 GByte 329 US-Dollar.


eye home zur Startseite
Licht der Wahrheit 07. Apr 2010

Soso. Welche Platte dreht noch gleich mit 20krpm? Nur so als Info: 2.5" Serverplatten...

HansHans 06. Apr 2010

Servus antares, was den reinen Datendurchsatz angeht hast Du sicherlich recht. Aber bei...

fffffffff 06. Apr 2010

Versprechnungen versprechungen... Nein. In einen High End *Server* kommen *mehrere* HD's...

vergesstwahlenk... 06. Apr 2010

Also die Angabe bezieht sich auf die Hoehe der im Kuehlkoerper verbauten Modelle...

vergesstwahlenk... 06. Apr 2010

Klar kriegst Du schon 2.5" SAS HDDs mit 15k rpm. Sind eben teurer, nicht ganz so haeufig...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, München
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  3. MHP Software GmbH, Neustadt am Rübenberge
  4. .dotkomm GmbH, Köln-Ehren­feld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,99€
  2. 179,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. Hoversurf

    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

  2. Rubbelcard

    Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf

  3. Nintendo

    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

  4. Noch 100 Tage

    Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab

  5. Routerfreiheit

    Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone

  6. Denverton

    Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen

  7. Trotz Weiterbildung

    Arbeitslos als Fachinformatiker

  8. Klage gegen Steuernachzahlung

    Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

  9. 3D Studio

    Nvidia spendiert Qt Hunderttausende Zeilen Code

  10. Horizon Zero Dawn im Test

    Abenteuer im Land der Maschinenmonster



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

EU-Funkanlagenrichtlinie: Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
EU-Funkanlagenrichtlinie
Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
  1. Freie Software Gemeinnützigkeit-as-a-Service gibt es auch in Europa
  2. CPU-Architektur RISC-V soll dominierende Architektur werden
  3. IETF-Standard Erste Quic-Tests kommen noch diesen Sommer

Autonomes Fahren: Die Ära der Kooperitis
Autonomes Fahren
Die Ära der Kooperitis
  1. Neue Bedienungssysteme im Auto Es kribbelt in den Fingern
  2. Amazon Alexa im Auto, im Kinderzimmer und im Kühlschrank
  3. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden

  1. Re: Aussichten Windows/ Linux Admin im Zeitalter...

    McWiesel | 22:06

  2. Re: "Zertifizierung als Linux-Administrator"

    Stormking | 22:04

  3. Re: Hilft bei Dr Who leider auch nicht mehr :(

    ibsi | 22:04

  4. Re: Biete Job für Linux-Profi in Bremen

    Vollhorst | 22:03

  5. Re: Erfahrungsbericht aus der echten Praxis...

    Schnarchnase | 22:02


  1. 18:30

  2. 18:14

  3. 16:18

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel