Abo
  • Services:
Anzeige
Ubuntu One: Synchronisierung mit mobilen Geräten

Ubuntu One: Synchronisierung mit mobilen Geräten

Canonicals Cloud-Dienst gleicht mit PhoneSync Kontaktdaten per Funambol ab

Canonical will seinen Cloud-Dienst um die Synchronisierung von Kontaktdaten mit mobilen Geräten erweitern. Der Dienst soll Benutzern mit einem kostenpflichtigen Abonnement für Ubuntu One zur Verfügung stehen und wird mit dem Erscheinen von Ubuntu 10.04 freigeschaltet.

Über den neuen PhoneSync-Dienst soll es ab Ende April 2010 möglich sein, Kontakte mit mobilen Geräten zu synchronisieren. Dazu will Canonical über CouchDB synchronisierbare Kontaktdaten über einen angepassten Funambolserver auch mobilen Geräten zur Verfügung stellen. Die Erweiterung des Ubuntu-One-Dienstes können die Anwender nutzen, die ein kostenpflichtiges Abonnement für Canonicals Cloud-Dienst Ubuntu One besitzen.

Anzeige

Das Funambol-Projekt bietet seit geraumer Zeit die quelloffene Software sowie Plugins zur Synchronisierung mit diversen mobilen Plattformen, Clients und Geräten, unter anderem Microsofts Outlook, Thunderbird, Windows Mobile, Palm und Blackberrys. Für iPhones und iPods steht ein entsprechendes Applet bereits zur Verfügung. Der Funambol-Server wurde so angepasst, dass er mit der Datenbank CouchDB zusammenarbeitet, mit der über Ubuntu One bereits Daten ausgetauscht werden können.

Unter Ubuntu verwendet beispielsweise die PIM-Software Evolution ein CouchDB-Plugin, um über Ubuntu One Kontakt- oder Kalenderdaten mit anderen Evolution-Installationen abzugleichen. Über die Funambol-Erweiterung ist bislang nur der Abgleich von Kontaktdaten möglich, weitere Daten, die der Funambol-Server bereits kennt, sollen später auch unter Ubuntu One synchronisierbar sein.

Der Dienst wird mit dem Erscheinungstermin von Ubuntu 10.04 am 29. April 2010 freigeschaltet. Eine kostenlose Testversion soll für 30 Tage zur Verfügung stehen, danach wird ein Abonnement für monatlich 10 US-Dollar bei Ubuntu One benötigt, um den erweiterten Dienst zu verwenden. Abonnenten erhalten zusätzlich 50 GByte Onlinespeicherplatz statt der 2 GByte, die den Benutzern der kostenlosen Variante zur Verfügung stehen.


eye home zur Startseite
so-isses 07. Apr 2010

... und das seit OS 9.xx ... :-)

funambol 06. Apr 2010

naja akonadi kommt so langsam ins brauchbare stadium, wo es von anwendungen auch wirklich...

jkldfnvglksendf... 06. Apr 2010

Ich stimme der Datenschutzerklärung und den Nutzungsbedingungen zu.

DASPRiD 06. Apr 2010

Reicht, wenn du mit der rechten Taste aufs Akku-Symbol klickst, dort Eigenschaften...

poke walker 06. Apr 2010

Hier ist vermutlich auch ein Posting verschwunden in dem nur die Synchronisierbarkeit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  2. Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Röthenbach a.d. Pegnitz (Metropolregion Nürnberg)
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  4. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-46%) 26,99€
  2. 9,99€
  3. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  2. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  3. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  4. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  5. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  6. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  7. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  8. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  9. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  10. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Akkubrand? Ich glaube nicht..

    KaJu74 | 09:03

  2. Re: Wie viele Akkus sitzen im Vorderwagen?

    KaJu74 | 09:00

  3. Re: Smartphone Kamera ...

    flauschi123 | 08:45

  4. Re: Anderorts wird schon das Ende der eGK...

    Dietbert | 08:33

  5. Re: Ist bestimmt voller Creeper

    unbuntu | 08:18


  1. 09:03

  2. 22:38

  3. 18:00

  4. 17:47

  5. 16:54

  6. 16:10

  7. 15:50

  8. 15:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel