Abo
  • Services:

Call of Duty: Weitere Topentwickler verlassen Infinity Ward

Downloaderweiterung "Stimulus Map Pack" für Modern Warfare 2 verfügbar

Die Abwanderung bei Infinity Ward geht weiter: Nachdem Jason West und Vince Zampella im Streit mit dem Management von Activision Blizzard ihr Studio verlassen mussten, gehen jetzt auch Todd Alderman und Francesco Gigliotto. Beide waren entscheidend am Erfolg der Call-of-Duty-Reihe beteiligt gewesen.

Artikel veröffentlicht am ,
Call of Duty: Weitere Topentwickler verlassen Infinity Ward

Unter anderem wegen angeblicher Vertragsverletzung hatte Activision Blizzard Anfang März 2010 Jason West und Vince Zampella fristlos entlassen, die beiden Studiochefs von Infinity Ward. Jetzt gehen weitere entscheidende Entwickler von sich aus: Todd Alderman war als Leaddesigner vor allem für den Mehrspielermodus von Call of Duty: Modern Warfare 2 zuständig, Francesco Gigliotti war Lead Software Engineer und somit vor allem für die hauseigene Engine mitverantwortlich. Beide haben das Studio freiwillig verlassen. Laut US-Medienberichten versucht Activision Blizzard, einen weiteren Exodus von Entwicklern durch das Verzögern der Auszahlung von Bonusgeldern zu verhindern.

Stellenmarkt
  1. Rheinische Post Medien GmbH, Düsseldorf
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

West und Zampella suchen derzeit nach neuen beruflichen Möglichkeiten - und zwar, ungewöhnlich für die Spielebranche, über die Hollywood-Talentagentur Creative Artists Agency (CAA), die eigentlich auf die Filmbranche spezialisiert ist. Außerdem treiben die beiden ihren Rechtsstreit gegen Activision Blizzard voran, bei dem es um rund 36 Millionen US-Dollar geht.

Trotz der studiointernen Querelen ist für Modern Warfare 2 mittlerweile die Downloaderweiterung "Stimulus Map Pack" erhältlich. Sie enthält fünf weitere Multiplayerkarten und ist für rund 15 Euro bislang nur für Xbox 360 erhältlich. Zwei der Maps stammen aus dem Vorgänger Call of Duty 4, drei sind vollständig neu. Für Windows-PC und Playstation 3 erscheint das Stimulus Map Pack voraussichtlich Ende April 2010.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)
  2. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen

Prypjat 07. Apr 2010

Na da hast Du ja genau das richtige Thema angeschnitten. Da fällt mir Glatt Oblivion...

Prypjat 07. Apr 2010

Echt mal! Selbst ich basiere auf die Veraltete Mama- und Papa Engine.

Prypjat 07. Apr 2010

Und Du bist der Brainbug! @Golem Bitte auf die Trollwiese mit dem Beitrag.

Emo-Shooter 07. Apr 2010

So einen nervigen Bug kenn ich auch von BFBC2!

Jurastudent 07. Apr 2010

Jaja, Rhetorik gehört ganz bestimmt zu Deinen "Stärken". Was unterscheidet Dich noch mal...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /