Abo
  • Services:

Kabel Deutschland verspricht Fußball-WM für alle in HD

Öffentlich-rechtliche HD-Sender bekommen Kanalplätze unterhalb von 470 MHz

Kabel Deutschland verspricht: Alle Kabelkunden werden die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika bei ARD und ZDF auch in HD sehen können. Dazu sortiert der Kabelnetzbetreiber seine Kanalbelegung um. HD-taugliche Kabelreceiver gibt es bei Kabel Deutschland aber weiterhin nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab spätestens Mitte Mai 2010 sollen die HD-Programme Das Erste HD, ZDF HD und Arte HD im gesamten Kabelnetz von Kabel Deutschland dauerhaft verfügbar sein. Kabel Deutschland wird dazu einigen digitalen Sendern neue Kanäle zuweisen. Allerdings muss die Umstellung aus technischen Gründen schrittweise erfolgen und soll voraussichtlich erst am 21. Mai 2010 abgeschlossen sein. Auch einige digitale Radiosender wechseln den Kanal.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, München
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Die Änderungen betreffen ausschließlich Kabelkunden, die digitales Fernsehen mit einem Digital Receiver schauen. Die Kanalbelegung der analogen Fernsehprogramme bleibt unverändert.

So erhalten Das Erste HD, ZDF HD und Arte HD künftig einen Kanalplatz unterhalb von 470 MHz, die Pay-per-View-Dienste "Select Kino" und "redXclub" bekommen einen Kanalplatz oberhalb 470 MHz und sind damit nur in den modernisierten Netzen weiterhin zu empfangen. Die bisher auf dem Kanal S25 verbreiteten digitalen Hörfunkprogramme der ARD (Bayern 2, BR-Klassik, Bremen Vier, Fritz, hr2, hr3, MDR Sputnik, NDR 90,3, N-JOY, Nordwestradio, Radioeins, WDR2, WDR3, WDR4) werden bis zur Aufschaltung des ARD-Hörfunktransponders im Mai 2010 oberhalb 470 MHz verbreitet.

Sollte ein Sender nicht mehr auf seinem gewohnten Sendeplatz zu finden sein, sollten Kunden einen neuen Sendersuchlauf durchführen, empfiehlt Kabel Deutschland.

Wer die HD-Programme schauen will, benötigt allerdings einen HD-fähigen Receiver, den Kabel Deutschland selbst nicht anbietet. Voraussichtlich ab Mai 2010 soll es solche Geräte auch bei Kabel Deutschland geben. Bis dahin verkauft Kabel Deutschland seinen Kunden weiterhin Receiver, die für den HD-Empfang nicht geeignet sind. Zudem ist das Angebot an von Kabel Deutschland zertifizierten HD-Receivern sehr übersichtlich: Aufgeführt werden insgesamt sechs Geräte, jeweils drei Modelle von Humax (LDE-HD32C, PR-HD1000C, PR-HD2000C) und drei von Philips (DCR 5000/02, DCR 9000/02, DCR 9001/02).



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

eagle-eye 07. Apr 2010

Mit meinem Samsung P2270HD geht das wunderbar. Bei KD alle ÖR-Programme in digital - mit...

Hansi Hinterseher 06. Apr 2010

Kauf doch einfach irgend ein DVB-C HD-Receiver. Wer sagt denn, das du einen von 2007...

phino 06. Apr 2010

ICh las da mal, dass die Pornodarsteller voll gegen HD sind ;)

phino 06. Apr 2010

Fast Richtig :) Das analoge SAT wird dieses Jahr durch die Betreiber Eutelsat und Astra...

Salzwedeler... 06. Apr 2010

Ich kann mir sehr schwer vorstellen, dass so ein großer Konzern, jetzt auf einmal so...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    •  /