Congstar-UMTS-Surfstick: Surfen für 2,49 Euro pro Tag

Prepaid-Internet-Stick kostet bis 30. Juni 40 Euro mit 10 Euro Startguthaben

Congstar hat einen UMTS-Stick vorgestellt, zu dem eine mobile Datenflatrate für 2,49 Euro pro Tag genutzt werden kann. Das Angebot erinnert stark an den Surfstick von Fonic mit Tagesflatrate, der im August 2008 vorgestellt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Congstar-UMTS-Surfstick: Surfen für 2,49 Euro pro Tag

Der Congstar-Prepaid-Internet-Stick kostet regulär 60 Euro, bis zum 30. Juni 2010 gibt es den UMTS-Stick für 40 Euro. Im regulären Preis ist ein Guthaben von 5 Euro enthalten, so dass der Nutzer zwei Tage surfen kann, ohne dass weitere Kosten anfallen. Das Einführungsangebot umfasst hingegen ein Startguthaben von 10 Euro, so dass vier Tage lang kostenlos das Internet genutzt werden kann.

  • Congstar Prepaid Internet-Stick
Congstar Prepaid Internet-Stick
Stellenmarkt
  1. Full Stack Java Software Developer (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Lübeck (Home-Office möglich)
  2. Senior Software Developer (m/w/d)
    unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Die Tages-Datenflatrate gilt immer von 00:00 bis 24:00 Uhr, wird also nicht 24 Stunden ab Start berechnet. Wer sich also abends um 21:00 Uhr anmeldet, kann die Datenflatrate nur noch drei Stunden nutzen. Ohne entsprechendes Guthaben auf der Congstar-SIM-Karte lässt sich die Datenflatrate nicht verwenden. Ab einem Datenvolumen von 500 MByte pro Tag wird die Datenrate auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt.

Der UMTS-Stick unterstützt GPRS und EDGE, aber kein HSDPA. Die SIM-Karte kann auch für Telefonate oder den Versand von Kurzmitteilungen eingesetzt werden. Jede Telefonminute oder SMS kostet einheitlich 9 Cent in alle deutschen Netze. Congstar nutzt das Mobilfunknetz von T-Mobile.

Der Tarif von Congstar ähnelt dem Surfstick mit Tagesflatrate von Fonic, der vor rund anderthalb Jahren vorgestellt wurde. Im März 2010 wurde der Datentarif von Fonic angepasst, so dass mobile Internetnutzer zu einer dynamischen Datenflatrate wechseln können. Sobald Fonics Datentagesflatrate mehr als zehn Mal im Monat gebucht wird, aktiviert sich die dynamische Datenflatrate für den Rest des Kalendermonats. Jenseits der 25 Euro fallen in diesem Monat keine weiteren Kosten für das mobile Internet an. Diese neue Tarifoption bietet Congstar nicht.

Golem Akademie
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    , Virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Congstar-Prepaid-Internet-Stick soll gegen 11:30 Uhr am heutigen 6. April 2010 auf Congstars Webseite verfügbar sein. Ab dem 10. April 2010 soll es den Surfstick auch im Real-Supermarkt geben.

Nachtrag vom 6. April 2010, 10:33 Uhr:

Auf dem UMTS-Stick läuft eine spezielle Software von Congstar, so dass sich keine anderen SIM-Karten mit dem Stick nutzen lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Franka 28. Apr 2010

hilft euch dieser Artikel hier vielleicht weiter? http://www.biallo.de/finanzen...

andiho 15. Apr 2010

also zum mobilsurfen reichen mir 500 mb am tag locker, damit kann man ja auch mal n...

andiho 15. Apr 2010

Naja, Aldi hat schon n echt günstiges Angebot, aber die laufen doch im Netz von Eplus und...

kl 07. Apr 2010

Nebenbei ist auch die Leistung mit einer Beschränkung auf 384 kbit unter aller Kanone...

Cogi 07. Apr 2010

Sorry, ZTE und Huawei untestützen HSDPA... Network HSDPA/UMTS 2100 MHz,EDGE/GPRS...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  2. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  3. MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
    MS Satoshi
    Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

    Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /