Abo
  • Services:

Congstar-UMTS-Surfstick: Surfen für 2,49 Euro pro Tag

Prepaid-Internet-Stick kostet bis 30. Juni 40 Euro mit 10 Euro Startguthaben

Congstar hat einen UMTS-Stick vorgestellt, zu dem eine mobile Datenflatrate für 2,49 Euro pro Tag genutzt werden kann. Das Angebot erinnert stark an den Surfstick von Fonic mit Tagesflatrate, der im August 2008 vorgestellt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Congstar-UMTS-Surfstick: Surfen für 2,49 Euro pro Tag

Der Congstar-Prepaid-Internet-Stick kostet regulär 60 Euro, bis zum 30. Juni 2010 gibt es den UMTS-Stick für 40 Euro. Im regulären Preis ist ein Guthaben von 5 Euro enthalten, so dass der Nutzer zwei Tage surfen kann, ohne dass weitere Kosten anfallen. Das Einführungsangebot umfasst hingegen ein Startguthaben von 10 Euro, so dass vier Tage lang kostenlos das Internet genutzt werden kann.

  • Congstar Prepaid Internet-Stick
Congstar Prepaid Internet-Stick
Stellenmarkt
  1. Brillux GmbH & Co. KG, Münster
  2. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim

Die Tages-Datenflatrate gilt immer von 00:00 bis 24:00 Uhr, wird also nicht 24 Stunden ab Start berechnet. Wer sich also abends um 21:00 Uhr anmeldet, kann die Datenflatrate nur noch drei Stunden nutzen. Ohne entsprechendes Guthaben auf der Congstar-SIM-Karte lässt sich die Datenflatrate nicht verwenden. Ab einem Datenvolumen von 500 MByte pro Tag wird die Datenrate auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt.

Der UMTS-Stick unterstützt GPRS und EDGE, aber kein HSDPA. Die SIM-Karte kann auch für Telefonate oder den Versand von Kurzmitteilungen eingesetzt werden. Jede Telefonminute oder SMS kostet einheitlich 9 Cent in alle deutschen Netze. Congstar nutzt das Mobilfunknetz von T-Mobile.

Der Tarif von Congstar ähnelt dem Surfstick mit Tagesflatrate von Fonic, der vor rund anderthalb Jahren vorgestellt wurde. Im März 2010 wurde der Datentarif von Fonic angepasst, so dass mobile Internetnutzer zu einer dynamischen Datenflatrate wechseln können. Sobald Fonics Datentagesflatrate mehr als zehn Mal im Monat gebucht wird, aktiviert sich die dynamische Datenflatrate für den Rest des Kalendermonats. Jenseits der 25 Euro fallen in diesem Monat keine weiteren Kosten für das mobile Internet an. Diese neue Tarifoption bietet Congstar nicht.

Der Congstar-Prepaid-Internet-Stick soll gegen 11:30 Uhr am heutigen 6. April 2010 auf Congstars Webseite verfügbar sein. Ab dem 10. April 2010 soll es den Surfstick auch im Real-Supermarkt geben.

Nachtrag vom 6. April 2010, 10:33 Uhr:

Auf dem UMTS-Stick läuft eine spezielle Software von Congstar, so dass sich keine anderen SIM-Karten mit dem Stick nutzen lassen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Franka 28. Apr 2010

hilft euch dieser Artikel hier vielleicht weiter? http://www.biallo.de/finanzen...

andiho 15. Apr 2010

also zum mobilsurfen reichen mir 500 mb am tag locker, damit kann man ja auch mal n...

andiho 15. Apr 2010

Naja, Aldi hat schon n echt günstiges Angebot, aber die laufen doch im Netz von Eplus und...

kl 07. Apr 2010

Nebenbei ist auch die Leistung mit einer Beschränkung auf 384 kbit unter aller Kanone...

Cogi 07. Apr 2010

Sorry, ZTE und Huawei untestützen HSDPA... Network HSDPA/UMTS 2100 MHz,EDGE/GPRS...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

    •  /