Abo
  • Services:

Apple: Patent für Spielesteuerung auf iPhone und iPad

Patent für Zubehör mit integriertem Steuerkreuz oder mit Tastatur

"Zubehör, um Spiele mit einem mobilen elektronischen Gerät zu spielen" lautet der Titel eines Patentantrags von Apple. Das Unternehmen beschreibt darin, wie iPhone oder iPad in ein Gehäuse mit Steuerkreuz gesteckt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple: Patent für Spielesteuerung auf iPhone und iPad

Unter der Nummer 0081505 hat Apple beim US-Patentamt einen Antrag auf Schutz für Zubehör für mobile elektronische Geräte gestellt. Der Antrag listete mehrere Möglichkeiten auf, wie iPhone, iPad oder iPod touch mit verbesserter Spielesteuerung ausgestattet werden könnten. Die derzeit gängige Bedienung über den berührungsempfindlichen Bildschirm funktioniert bei vielen Strategietiteln gut, aber bei Actionprogrammen - insbesondere Ego-Shootern - nur schlecht.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

In dem bereits 2008 gestellten, erst jetzt veröffentlichten Patentantrag beschreibt Apple unter anderem, dass mobile Geräte mit einem Touchscreen in ein Gehäuse gesteckt werden, das über ein Steuerkreuz verfügt. Das Unternehmen nennt mehrere Möglichkeiten, wie das geschieht; iPhone oder iPad könnten sowohl hochkant als auch seitlich in das Zubehör eingefügt werden. Auch Varianten, in denen das patentierte Zubehör über eine kleine Tastatur oder ein Mikrofon verfügt, sind zu sehen.

Der Spielemarkt ist wichtig für Apple, das über den Verkauf von Spielen im App Store gut verdient und Konkurrenten wie Nintendo und Sony Computer Entertainment immer mehr Marktanteile abnimmt. Nach Angaben eines Marktforschungsunternehmens ist der Umsatzanteil des iPhone am US-Handheldmarkt von 2008 auf 2009 von fünf auf 19 Prozent gewachsen. Der Anteil von Nintendo mit der DS-Familie hingegen fiel auf 70 Prozent - 2008 hatte er noch fünf Prozentpunkte höher gelegen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 45,99€ Release 04.12.
  3. 19,99€

iBug 06. Apr 2010

Ich kann dem nur beipflichten, aber der Ansatz des Appells ist leider grundverkehrt. Es...

blahblah 06. Apr 2010

AUDI ist das APPLE der Autoindustrie, die schaffen es 2,5 Tonnen Fahrzeuge als sportlich...

Wyv 06. Apr 2010

Zumindest könnte man zu dem Schluss kommen, da so ziemlich jeder noch so vage...

cartman 06. Apr 2010

"durch ein bewährtes System schon morgen schöner Baden" ... gehen Apple-Jünger dann mit...

cartman 06. Apr 2010

Willkommen in der frohen Welt der Apple-Jünger ;-) Die wollen es doch so...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


      •  /