Abo
  • IT-Karriere:

Der Train Simulator kommt wieder - von Aerosoft

Kujus Railworks kommt angepasst für den deutschen Markt

Aerosoft wird zusammen mit Kuju einen Zugsimulator auf den Markt bringen, der hierzulande als "Train Simulator - Railworks 2010" vermarktet wird. Mit Microsofts eingestelltem Zugsimulator hat das Spiel aber nur entfernt etwas zu tun. Vielmehr ist es der Nachfolger des Rail Simulator.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Train Simulator kommt wieder - von Aerosoft

Nachdem Microsoft den Train Simulator 2 kurzerhand eingestellt hat und das Entwicklerteam Aces auch gleich vor die Tür setzte, gab es bis zuletzt wenig Hoffnungen auf einen neuen Zugsimulator in modernem Gewand. Aerosoft und Kuju wollen jetzt wieder einen Train Simulator auf den deutschen Markt bringen. Der vollständige Titel: Train Simulator - Railworks 2010. Kuju, maßgeblich für die Entwicklung des Spiels verantwortlich, ist ein alter Bekannter. Die Entwickler waren verantwortlich für den ersten Train Simulator von Microsoft.

Inhalt:
  1. Der Train Simulator kommt wieder - von Aerosoft
  2. Mehr Strecken und bessere Grafik

Der erste Versuch eines Train Simulator 2 war ebenfalls von Kuju, bevor dieser eingestellt wurde und durch einen zweiten Anlauf zum Train Simulator 2, diesmal von den Entwicklern des Flight Simulators, ersetzt wurde. Auch der nicht besonders gut gelungene Rail Simulator ist von Kuju, der damals zusammen mit Electronic Arts vorschnell auf den Markt gebracht und anschließend fallengelassen wurde.

  • Train Simulator - Railworks 2010: hier die Baureihe 101 in aktueller Lackierung der Deutschen Bahn. Die Screenshots stammen von der englischen Version des Spiels.
  • Auch als silberfarbene Ausführung gibt es sie.
  • Das Innenleben sieht deutlich besser als als beim Rail Simulator.
  • Train Simulator - Railworks 2010
  • Train Simulator - Railworks 2010
  • Der Arbeitsplatz eines Zugfahrers
  • Dieselhydraulische Rangierlokomotive
  • Train Simulator - Railworks 2010
  • Train Simulator - Railworks 2010
  • Train Simulator - Railworks 2010
  • Verladebahnhof
  • Train Simulator - Railworks 2010
  • Auch Dampflokomotiven gibt es.
  • Wer will, kann Dampflokomotiven mit jedem Hebel steuern.
  • Diesellok vor einem Interregio
  • Train Simulator - Railworks 2010
  • Train Simulator - Railworks 2010
  • Train Simulator - Railworks 2010
  • Auch US-Lokomotiven gibt es, ...
  • ... die im Dreierpack schwere Güterzüge ziehen.
  • Train Simulator - Railworks 2010
  • Britischer Intercity
  • Train Simulator - Railworks 2010
  • Train Simulator - Railworks 2010
Train Simulator - Railworks 2010: hier die Baureihe 101 in aktueller Lackierung der Deutschen Bahn. Die Screenshots stammen von der englischen Version des Spiels.

Dieses Mal soll aber alles besser werden. Zusammen mit Aerosoft arbeitet Kuju an der Umsetzung hiesiger Signal- und Zugsicherungstechnik. Patzer wie britische Sicherungstechnik auf der Strecke zwischen Hagen und Siegen soll es nicht mehr geben, wenn der neue Train Simulator hier erscheint. Stattdessen soll die PZB korrekt umgesetzt werden. Ob das auch für die LZB gilt - wichtig für Schnellfahrten -, konnte Aerosoft nicht sagen.

In Großbritannien verkauft Kuju den Simulator bereits unter dem Namen Railworks 2010. Der Zusatz "Train Simulator" ist vor allem auf Aerosoft zurückzuführen. Der Entwickler ist sich sicher, dass es hier nicht zu Problemen mit dem Namen kommt. Der neue Zugsimulator soll für die nächsten Jahre die Basis für die Addon-Community werden, also zusätzliches Rollmaterial, neue Strecken und andere Erweiterungen.

Mehr Strecken und bessere Grafik 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  2. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...
  3. 799,00€ (Bestpreis!)
  4. 1.199,00€

Joy 18. Apr 2010

Bitte nicht. Das letzte GUTE Trainz war 2004, der ganze Kram danach ist meiner Meinung...

Joy 18. Apr 2010

Kommt aufs Spiel an. Bei Trainz Railroad Simulator 2004 gabs viele Original-Strecken mit...

Aeronautiker 13. Apr 2010

Man munkelt Aerosoft bringt zum Herbst einen Raumfahrtsimulator raus. Leider nur mit...

trollinat0r 05. Apr 2010

Kann ich damit absichtlich auf der falschen Schiene fahren? Wie gut ist das Schadensmodel...

trollinat0r 05. Apr 2010

Das klingt doch mal lustig :) Susi glaubt Goldi lebt vllt noch, viel Spass beim Suchen! :D


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /