Kipp-3D-Bilder mit Photoshop erstellen

SnapilyPro.com druckt Bilder mit lenticularen Folien

3D-Fotos mit Kippeffekt lassen sich mit dem Belichtungsdienst Snapilypro.com nun direkt aus Photoshop-Dateien heraus produzieren. In zwei Photoshop-Ebenen verpackt werden die Bilder eingeschickt und beim Druck mit einer lenticularen Folie überzogen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kipp-3D-Bilder mit Photoshop erstellen

Die Folie auf den Fotos sorgt dafür, dass dem linken Auge ein anderes Bild zur Verfügung gestellt wird als dem rechten. So entsteht bei stereoskopischen Bilderpaaren ein räumlicher Eindruck. Wer hingegen zwei Bilder einer Animation auf diese Weise präpariert, kann durch Kippen des Bildes nach links und rechts die Animationsphasen sehen.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (MacOS/iOS) (m/w/d)
    Hays AG, Düsseldorf
  2. SAP Basis Administrator (m/w/d)
    WEBER-HYDRAULIK GMBH, Güglingen
Detailsuche

Der Dienst SnapilyPro.com nimmt Photoshop-Dateien an, in denen das Bildpaar in zwei Ebenen untergebracht wurde. Nach Angaben von Shahar Bin-Nun, Vertriebsvize-Chef des Unternehmens, steigt das Interesse an 3D-Ausdrucken, seitdem es in Kinofilmen wieder Mode geworden ist.

  • Snapilypro
Snapilypro

Wer will, kann auch zwei JPEG- oder TIFF-Dateien oder Bilder im Format HumanEyes Creative3D einschicken. Snapilypro.com simuliert den 3D-Effekt in einer Onlinevorschau.

Die Drucke kosten ab 6 US-Dollar zuzüglich Versand.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Loliter 01. Apr 2010

Ich finde, der Effekt ist sogar noch stärker, wenn man ein Auge schließt. Es ist wohl ein...

Leser mit Hut 01. Apr 2010

Warum impliziert der Artikel, insbesondere die Überschrift, daß man Photoshop als...

Woodycorn 01. Apr 2010

okeee, natürlich aber mit Verbindung dieser Folie - und Software bzw. Bilder...

wombat 01. Apr 2010

Selber basteln ist zwar auch eine Idee. Aber im Kauf kosten die Lenticular-Folien in...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Dopamine für Windows 10
Ein Musikplayer, wie er sein sollte

Helferlein Dopamine ist ein minimalistischer MP3-Player unter Windows, vertrieben als Open Source, der auch vor großen Sammlungen nicht zurückschreckt.
Von Kristof Zerbe

Dopamine für Windows 10: Ein Musikplayer, wie er sein sollte
Artikel
  1. Manipulierte Ausweise: CCC hackt Videoident
    Manipulierte Ausweise  
    CCC hackt Videoident

    Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

  2. Direct3D 12 & Vulkan: Intel zeigt 96 Benchmarks der Arc A750 vs RTX 3060
    Direct3D 12 & Vulkan
    Intel zeigt 96 Benchmarks der Arc A750 vs RTX 3060

    1080p Ultra und 1440p High: Die Benchmarks unter Direct3D 12 sowie Vulkan sehen die Intel Arc A750 im Mittel vor Nvidias Geforce RTX 3060.

  3. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • ebay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Hisense TVs günstiger • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /