Abo
  • Services:
Anzeige
IMHO: Android und Windows Mobile haben den gleichen Fehler

Will Google das Problem lösen?

Immerhin gibt es für einige am Markt befindliche Android-Smartphones inoffizielle Updates, um aktuelle Android-Versionen nutzen zu können. Allerdings wäre es wünschenswert, dass sie offiziell von den Geräteherstellern beziehungsweise den Netzbetreibern kommen. Denn das Einspielen einer inoffiziellen Firmware ist immer mit dem Risiko verbunden, dass das Gerät am Ende nicht mehr funktioniert und der Kunde seine Garantieansprüche verliert.

Anzeige

Der Einsatz veralteter Android-Versionen betrifft sogar aktuelle Neuvorstellungen. So bringt Motorola das Backflip noch mit Android 1.5 auf den Markt. Android 1.6 wird in Garmin-Asus' Nüvifone A50 sowie in den Sony-Ericsson-Modellen Xperia X10 mini und Xperia X10 mini Pro verwendet. Ob Käufer dieser Geräte jemals eine neuere Android-Version erhalten, ist derzeit unklar.

Google will irgendwann Abhilfe schaffen

Nach Informationen von Engadget hat Google das Problem nach vielen Monaten erkannt und arbeitet nun an einer Lösung. Künftig soll es Firmwareupgrades über den Android Market geben. Dabei werden aber nicht immer alle Android-Komponenten aktualisiert, sondern der Nutzer wird etwa nur den verbesserten Browser installieren können. Wie genau das umgesetzt werden soll, ist nicht klar. Auch einen Zeitplan gibt es nicht. Gegenüber eWeek wollte Google diese Pläne nicht kommentieren.

Vor allem Google selbst veröffentlicht immer öfter Zusatzapplikationen für Android, die zwingend Android 2.x voraussetzen und damit nicht auf älteren Geräten laufen. Daher wäre es gut, wenn Google stärker als bisher dafür sorgt, dass es auch Upgrades für Android-Smartphones gibt und es für den Käufer nicht reine Glückssache ist, ob sein Gerät aktualisiert wird.

Derzeit können Kunden lediglich für das in Deutschland noch nicht verfügbare, von Google selbst vertriebene Nexus One hoffen, dass dafür immer zügig aktuelle Android-Versionen erscheinen. Ganz sicher ist das allerdings ebenfalls nicht. Wie O2 jüngst enthüllte, können Smartphone-Hersteller neue Android-Versionen für ihre Geräte nur dann veröffentlichen, wenn Google die neue Firmware geprüft und abgenommen hat.

IMHO ist der Kommentar von Golem.de. IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen Meinung nach)

 IMHO: Android und Windows Mobile haben den gleichen Fehler

eye home zur Startseite
NobodySEC 04. Mai 2010

Hallo, wieso denkt jeder bei fehler im System an ein Betriebssystem. Es war ja wohl...

dernibbler 04. Mai 2010

Theoretisch ist das kein Problem. In der Realität gibt es allerdings einige Probleme. So...

mbirth 10. Apr 2010

Jetzt, wo iPhoneOS 4 in einer BETA-Version herausgekommen ist, sieht man, dass Apple das...

Basileus 06. Apr 2010

Wenn man das System ein bisschen verstehen würde, würde man auch verstehen, dass Google...

Anonymer Nutzer 06. Apr 2010

http://www.fscklog.com/2009/08/weltweite-smartphone-marktanteile-im-2-quartal-2009...


blogdoch.net – jetzt wird zurückgeblogt / 08. Apr 2010

Von Pads, Androiden und Restriktionen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DewertOkin GmbH, Hamburg
  2. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart
  3. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 505,00€ inkl. Gutscheincode PLUSBAY für Ebay-Plus-Mitglieder (Vergleichspreis ab 598,00€)
  2. 37,99€
  3. Gutscheincode PLUSBAY (maximaler Rabatt 50€, nur Paypal-Zahlung)

Folgen Sie uns
       


  1. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  2. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  3. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  4. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  5. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  6. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  7. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  8. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  9. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  10. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Anzahl Artikel: Nach Apple kommt inzwischen...

    1nformatik | 09:08

  2. Re: Bitte nicht mehr Funk, sonst schlägt das...

    david_rieger | 09:08

  3. Re: Schade.

    Siliciumknight | 09:06

  4. "prestigeträchtige Rennserie Formel E" naja

    3dgamer | 09:06

  5. Re: Litium-Brände mit Wasser bekämpfen?!

    tomate.salat.inc | 09:05


  1. 07:28

  2. 07:13

  3. 18:37

  4. 18:18

  5. 18:03

  6. 17:50

  7. 17:35

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel