Xeon 7500 in drei Varianten von 95 bis 130 Watt

Nur durch den geringen Takt kann Intel die üblichen Stufen der Leistungsaufnahme einhalten: Die Xeon 7500 mit "X" am Anfang der Modellnummer kommen auf 130 Watt TDP, die Versionen mit "E" auf 95 bis 105 Watt, und die L-Serie auf 95 Watt. Dabei variiert dann auch die Anzahl der Kerne von vier bis acht und ebenso die Stufen des Turbo-Boost von null bis fünf sowie die Geschwindigkeit des DDR3-Speichers und der QPI-Links.

Stellenmarkt
  1. Frontend Developer (f/m/d)
    HEINE Optotechnik GmbH & Co. KG, Weimar, Gilching bzw. remote
  2. (Fach-)Informatiker/IT-Syste- mkaufmann (m/w/d) System- / Anwendungsbetreuung
    Salamander Deutschland GmbH & Co KG, Wuppertal
Detailsuche

Das ist jedoch weniger verwirrend als bei den Desktop- oder Notebook-CPUs, wo sich Intels Modellnummern inzwischen sogar überschneiden. Im Servergeschäft kommt es eher auf die Konfiguration des Gesamtsystems an, nicht auf ein einzelnes Detail wie die Speichergeschwindigkeit.

  • Vier Xeons können direkt verbunden werden.
  • Acht oder 256 Sockel über Zusatzschips
  • Server-Rekorde diverser Hersteller
  • Auch bei 2P-Systemen schnell
  • Selbstheilung bei Programmfehlern
  • Der Xeon 7500
  • Daten und Preise der Serie Xeon 7500
  • Je nach TDP verschiedene Turbostufen
Selbstheilung bei Programmfehlern

Die hat Intel auch mit höchstens 1.066 MHz effektiv recht konservativ angesetzt, dafür dürfen aber pro Speicherbus nun 16 DIMMS in einem Nehalem-EX-Server stecken. Mit den noch sehr raren und teuren 16-GByte-Modulen kommt ein Acht-Sockel-System auf bis zu 2 TByte RAM.

20 neue Rekorde
20 neue Rekorde
Verbreiteter sind aber 4P-Server, also solche mit vier Sockeln. Dafür gibt es zahlreiche offizielle Benchmarks der Anbieter der Rechner, von denen Intel nun gleich 20 geschlagen haben will, neun davon auch bei 2P-Systemen. Der direkte Gegner ist dabei freilich AMDs 12-Kerner Magny Cours alias Opteron 6100 mit seinen 12 Kernen auf zwei Dies. Von diesen gibt es aber noch nicht allzu viele vergleichbare Benchmarks, so dass Intel sich vorerst selbst schlägt. Als Gegner stehen bei den meisten Rekorden auf x86-Servern nämlich Maschinen mit dem Xeon 7400 (Dunnington) in den Listen.

Golem Akademie
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Neben der puren Rechenleistung bieten die Xeons 7500 auch Funktionen zur Selbstheilung, die Intel unter anderem aus den Itaniums entlehnt hat. Die Prozessoren werden schon seit einigen Monaten an Serverhersteller geliefert, die jetzt auch Maschinen damit verkaufen dürfen. Das tun laut Intel insgesamt über 230 Anbieter, darunter auch alle Branchengrößen wie Dell, Fujitsu, HP, IBM und SGI.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 8x8 Kerne: Nehalem-EX bricht Rekorde
  1.  
  2. 1
  3. 2


riodoro 04. Apr 2010

in etwa gleich. Iabgehesehen davon bricht intel nicht wie im artikel geschrieben jeden...

IhrName9999 02. Apr 2010

Diese Dateien sind obsolet und werden schon seit Win NT nicht mehr benötigt, deine...

Der Kaiser! 01. Apr 2010

http://de.wikipedia.org/wiki/Cell_(Prozessor)#cite_ref-10

IhrName9999 01. Apr 2010

Nur echt mit 52 Cores.

dfghjklö 01. Apr 2010

Das System mit 64Cores ist auch in der aktuellen c't erwähnt.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kaufberatung (2022)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Die Verfügbarkeit von PC-Hardware ist schlecht wie nie, doch ungeachtet der Preise wird gekauft. Wir geben einen Über- und einen Ausblick.
Von Marc Sauter

Kaufberatung (2022): Die richtige CPU und Grafikkarte
Artikel
  1. Microsoft: Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich
    Microsoft
    Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich

    Viele Teile der Community messen schlechtere Werte im Vergleich zu Windows 10, wenn sie Windows 11 auf ihren SSDs verwenden.

  2. Smartphone: Vodafone aktiviert 5G im Tarif Callya Digital
    Smartphone
    Vodafone aktiviert 5G im Tarif Callya Digital

    Für Bestandskunden von Callya Digital aktiviert Vodafone die 5G-Nutzung ohne Aufpreis.

  3. Elektromobilität: VW sichert sich Lithium aus dem Oberrheingraben
    Elektromobilität
    VW sichert sich Lithium aus dem Oberrheingraben

    Das Lithium für Akkus von Elektroautos wird knapp. VW will den Rohstoff für die eigene Akkuproduktion künftig aus Süddeutschland beziehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /