Abo
  • Services:

Sony verkauft mehrere Fabriken

Konzern setzt Restrukturierung fort

Sony trennt sich von eigenen Fabriken. Eine Fertigung für LC-Displays, die in Handys und Kameras eingesetzt werden, geht an Kyocera, ein Werk in der slowakischen Republik kauft der taiwanische Konzern Foxconn.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonys Fabrik in Nitra, im Westen der Slowakei
Sonys Fabrik in Nitra, im Westen der Slowakei

Sony verkauft zwei Fabriken. Eine LCD-Fabrik in Japan geht an Kyocera. Der Preis für die Fertigung in Yasu, im Westen des Landes, wurde nicht genannt. Sony hatte die Fabrik im Jahr 2005 von Chi Mei Optoelectronics aus Taiwan übernommen und 18,5 Milliarden Yen (108 Millionen Euro) dafür gezahlt. Dort werden Displays für Mobiltelefone und Digitalkameras hergestellt.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Medizinischer Dienst der Krankenversicherung in Bayern, München

Der japanische Elektronik- und Unterhaltungskonzern verkauft auch seine hochmoderne Nitra-Fernseherfabrik in der Slowakischen Republik an den taiwanischen Konzern Foxconn (Hon Hai Precision Industry). Entsprechende Meldungen hat Sony bestätigt. Hon Hai ist weltgrößter Auftragshersteller für Elektronik.

Seit Dezember 2008 hat Sony damit 15 Fabriken geschlossen oder verkauft. Ursprünglich besaß der Konzern 57 Fertigungen. Das Nitra-Werk wurde erst 2007 eröffnet, es hat 2.500 Mitarbeiter unter Vertrag und kann jährlich bis zu 4 Millionen Flachbildschirmfernseher produzieren.

Auch bei dem Verkauf in der Slowakei wurde der Preis nicht bekanntgegeben. In den Büchern stand die Fabrik Ende März 2010 noch mit 23,2 Milliarden Yen (185 Millionen Euro). "Wir verkaufen nicht zu einem sehr günstigen, aber einem sehr vernünftigen Preis", sagte ein Sony-Manager der Financial Times. Sony hält weiter einen Anteil in Höhe von 10 Prozent am Nitra-Werk, wie auch bei dem Verkauf einer ähnlichen Anlage in Mexiko im Jahr 2009, die ebenfalls an Hon Hai ging.

Foxconn erwartet 2010 Aufträge für fünf Millionen LCD-TVs von Sony, drei Millionen von Samsung, zwei Millionen von LG Electronics und zwei Millionen von Vizio, berichtete das taiwanische Branchemagazin Digitimes aus informierten Kreisen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (heute u. a. Creative PC-Lautsprecher 99,90€, Samsung UE-65NU7449 TV 1199,00€)

rvg 02. Apr 2010

jo, die ganze Produktionskapazitaet von Fernseher und LC-Displays die jetzt auf einmal...

Ratty 01. Apr 2010

Hast du eine Quelle für die Defekte? Habe auch das F11, funktioniert einwandfrei.

Samsung-Fan 01. Apr 2010

Das ist im Moment ein ganz normaler Prozess denn alle Elektronikriesen ab und an mal...

Realist 31. Mär 2010

Tja, das ist nur ein weiterer Teil meines Mottos. Kranke Welt!


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

    •  /