Abo
  • Services:

Test: Lautstärke und Strom der Geforce GTX 480 in der Praxis

5870 mit kleinem Luftauslass
5870 mit kleinem Luftauslass
Im Ergebnis ist die GTX 480 zwar deutlich lauter, ihr Geräusch ist jedoch nur ein deutliches Rauschen. Die Radeon 5870 zeigt auch noch tiefere Frequenzen, die wir auf ein Vibrieren der Plastikummantelung zurückführen. Das liegt bei dieser Karte vor allem am engen Luftauslass, da die Hälfte der sonst zur Verfügung stehenden Fläche auf der Slotblende vom zweiten DVI-Port verdeckt ist.

Stellenmarkt
  1. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen
  2. Eckelmann AG, Wiesbaden

Für die Aufzeichnungen verwenden wir den 3DMark Vantage in der Einstellung "Extreme". Er zeigt reproduzierbar die Last, die auch bei typischen Spielen entsteht. Wesentlich mehr Leistungsaufnahme kitzelt Furmark 1.8 aus Grafikkarten. Das Programm ist bei Grafikkartenherstellern äußerst unbeliebt, weil es vor allem als "Power Virus" teils unsinnige Codefolgen verwendet, die auch nicht für bessere Bildqualität sorgen. Wir konnten bisher mit keinem anderen Programm auf Grafikkarten alleine derart hohe Lasten erzeugen.

  • Screenshot aus Furmark in voller Auflösung mit GTX 480
  • Screenshot aus Furmark in voller Auflösung mit Radeon 5870
  • Laut Furmark steigt die Temperatur der GTX 480 schneller, bis auf 96 Grad
  • Radeon HD 5870 und Geforce GTX 480 im Vergleich
  • Ein solcher Zusatzlüfter macht die GTX 480 merklich leiser
  • Fünf Heatpipes müssen die Wärme von der GPU ableiten
  • Beide Karten besitzen vor dem Slotblech Luftauslässe ins PC-Innere
  • Die 5870 hat nur einen kleinen Luftauslass an der Slotblende
Laut Furmark steigt die Temperatur der GTX 480 schneller, bis auf 96 Grad

Bei den Versuchen zeigte sich zudem, dass der Bildaufbau auf AMD-Karten mit Furmark 1.8 stockt und zudem die Temperatur weniger schnell steigt als bei Nvidia-Karten. Es liegt der Verdacht nahe, dass AMD seine Grafikkarten hier absichtlich drosselt, um Beschädigungen zu vermeiden. Eine kurzfristige Anfrage bei AMD nach diesem Phänomen ist bisher noch unbeantwortet. Schon mit älteren Versionen des Furmark konnten wir aber bisher keine einzige Grafikkarte beschädigen.

Da unsere Messungen wie bei den meisten Grafikkartentests mit einer offenen Plattform stattfinden, kann zudem die Kühlung der Karten in einem PC durch die Gehäuselüfter so viel besser sein, dass die Grafikkarten selbst ihre Lüfter nicht so weit aufdrehen. Das ist jedoch individuell verschieden. Gehäuse, die über einen Lüfter in der Seitenwand die Karten anfächeln, sind dabei zu empfehlen.

Zusatzlüfter für leisere GTX 480
Zusatzlüfter für leisere GTX 480
Der Kühlkörper der GTX 480 liegt zudem offen, so dass sich hier direkt ein weiterer Lüfter anbringen lässt. Wir haben das mit einem recht leisen Modell von Lian Li mit 12 Zentimetern Durchmesser und 900 U/Min. - geregelt durch das Mainboard - ausprobiert. Bei 3DMark Vantage wird die GTX 480 subjektiv etwa halb so laut und ist dann noch gut auszuhalten. Bei Furmark bringt dieser Lüfter jedoch keinerlei Verbesserung.

 Test: Lautstärke und Strom der Geforce GTX 480 in der PraxisTest: Lautstärke und Strom der Geforce GTX 480 in der Praxis 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 5,55€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Kira 05. Apr 2010

haja, die Karte frisst 100 - 130 Watt mehr als eine 5870, natürlich is das...

Kira 05. Apr 2010

Hahahahahah xD FAIL :D

Centfuchser 04. Apr 2010

endlich mal einer der weisst wie man mit Geld umgeht ;)

Casandro 04. Apr 2010

Seit Jahrzehnten weiß man wie man Wärme effizient von Platinen weg bekommt. Man macht...

Lo11o 04. Apr 2010

Was für ein Schwachsinn. Jetzt, nachdem sich zeigt wie enttäuschend die Grafikleistung...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /