Abo
  • Services:
Anzeige
Powercolor HD5870 Eyefinity6 Edition
Powercolor HD5870 Eyefinity6 Edition

Erste Radeon-HD-5870-Karten für Spiele mit sechs Displays

Eyefinity-6-Editionen von verschiedenen Herstellern

AMDs Eyefinity 6 erlaubt Spielen mit bis zu sechs Bildschirmen. Ab heute dürfen die Hersteller ihre Radeon-HD-5870-Grafikkarten dafür offiziell vorstellen.

Die Eyefinity-6-fähigen Grafikkarten verfügen über eine mit 850 MHz getaktete Radeon-HD-5870-GPU und mit effektiv 4.800 MHz getaktete 2-GByte-GDDR5-Speicher (effektiv 4.800 MHz). Für die bis zu sechs Displays mit je maximal 2.560 x 1.536 Pixeln finden sich auf dem Slotblech sechs Mini-Display-Port-Ausgänge.

Anzeige

Die Hersteller legen in der Regel auch einige Adapter von Mini-Display-Port auf Display-Port, HDMI und DVI bei. Allerdings gibt es die volle Bildauflösung nur über (Mini-)Display-Port und Dual-Link-DVI, ansonsten sind pro Display jeweils nur maximal 1.920 x 1.080 Bildpunkte möglich.

  • Sechs Contoller, zwei für DL-DVI
  • Sechs Mini-Displayports an einer Grafikkarte
  • Halter für sechs Monitore
  • Battleforge auf sechs Monitoren
  • Beispiele für Displayaufstellungen
  • Cryengine 3 auf drei Monitoren
  • Crysis ultrahoch aufgelöst
  • Displayport-Monitore
  • Eyefinity - Testsystem
  • Flexible Bildschirmzuweisung
  • Mit Eyefinity getestete Spiele
  • Google Earth
  • Hawx
  • Heimdesktop
  • Kein rundes Schild, da kein Frame Removal
  • Mögliche Anschlüsse
  • Monitorzuweisung unter Windows 7
  • Monitorhalter
  • Testplattform von vorne
Battleforge auf sechs Monitoren

Die ersten Radeon-HD-5870-Grafikkarten für Eyefinity 6 sollen in diesen Tagen ausgeliefert werden. Zu den Herstellern zählen Club 3D, Powercolor und Sapphire. Preisangaben fehlen noch, Club 3D ist jedoch mit einer Ankündigung seiner "HD5870 Eyefinity6 Edition" vorgeprescht und eine seit kurzem im Handel gelistete "Powercolor HD5870 Eyefinity 6 Edition" kostet rund 560 Euro.

Wer an Eyefinity 6 interessiert ist, muss sich nicht gleich sechs Displays zulegen - aber darauf achten, dass die möglichst dünne Rahmen haben, damit diese nicht den Gesamteindruck stören. Die bis zu sechs Bildschirme können beliebig kombiniert werden, auch im Porträt- oder Landscape-Modus.

Möglich ist es etwa, ein Spiel auf drei nebeneinanderstehenden Displays, auf zwei übereinanderstehenden Reihen von drei Displays oder auch nur auf einem Display zu spielen - während auf den anderen etwa ein Film wiedergegeben wird und ein Webbrowser zur Verfügung steht.

Nachtrag vom 31. März 2010, um 17:05 Uhr:
Ein Club-3D-Sprecher bestätigte, dass die ersten HD5870-Eyefinity6-Edition-Karten ab Anfang April verfügbar sein und ebenfalls in dem Preisbereich der Powercolor-Karten liegen werden.


eye home zur Startseite
Treadmill 02. Apr 2010

Planetarium für Zuhause.

Monitorversteher 01. Apr 2010

Die maximale Auflösung liegt nicht bei 2.560 x 1.536, sondern bei 2.560x1.600. Und dank...

wirry 01. Apr 2010

Wieso? Low Profile gab es von der 4xxx auch, warum sollte das bei der 5xxx anders sein...

antares 31. Mär 2010

wäre möglich aber teuer. ich hab im januar meinen defekten Princeton monitor...

ehrlich 31. Mär 2010

2560x1536 Auflösung bringen diese höchst effektiven Grafikkarten hin. nice! Dies...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  3. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG, Frankfurt am Main
  4. über Hays AG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€
  2. (heute u. a. Roccat Kone Pure Owl-Eye für 44€)
  3. (u. a. Morrowind PC/Konsole für 15€ und Prey PS4/XBO für 15€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Huawei/Telekom : Huawei P10 Branding...

    SpiritOfTux | 13:45

  2. Re: In Amerika easy

    Ipa | 13:45

  3. Re: Physikalisch kaum möglich!

    BiGfReAk | 13:45

  4. Re: Installiert LineageOS...

    Klobinger | 13:44

  5. Re: Amazone TV mit HDR und wo bleibt der Ton?

    ArcherV | 13:41


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel