Abo
  • IT-Karriere:

Motorola Milestone: O2 bringt Android 2.1 in zwei Wochen (U)

Neue Android-Version bringt eine Reihe von Verbesserungen

O2 will Mitte April 2010 das Update auf Android 2.1 für Motorolas Milestone veröffentlichen. Unklar ist, wann Besitzer des Milestone das Update erhalten, wenn sie es woanders gekauft haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Motorola Milestone: O2 bringt Android 2.1 in zwei Wochen (U)

Motorola hatte gestern angekündigt, dass bis spätestens Mitte April 2010 unter anderem in Deutschland das Update auf Android 2.1 für das Milestone erscheint. Nun konkretisierte O2 dieses Datum und versprach, Android 2.1 für Motorolas Milestone in etwa zwei Wochen veröffentlichen zu wollen, also Mitte April 2010.

Stellenmarkt
  1. ATP Auto-Teile-Pollath Handels GmbH, Pressath bei Bayreuth
  2. Deloitte, Düsseldorf, München

Unklar ist derzeit, ob Motorola das Update auf Android 2.1 für Milestone-Kunden schon früher verteilt, wenn das Mobiltelefon nicht über O2 bezogen wurde. Das Update auf Android 2.1 wird drahtlos über die Updatefunktion des Mobiltelefons eingespielt, ein Computer ist nicht erforderlich.

Zu den neuen Funktionen von Android 2.1 zählen eine bessere Anbindung an Exchange Server, animierte Hintergrundbilder sowie bis zu neun Startseiten. Das Milestone läuft bisher mit Android 2.0.1.

Nachtrag vom 31. März 2010, 14:28 Uhr:

Nach Angaben von Motorola steht Android 2.1 ab sofort als Download für das Milestone zur Verfügung. Allerdings gibt es die neue Version nur als PC-Download, so dass ein Rechner notwendig ist, um das Update einspielen zu können. Außerdem gibt es das Update nur für Milestone-Modelle, die weder bei O2 noch bei Vodafone gekauft wurden. Die updatefähigen Geräte weisen in den Firmware-Versionen den Hinweis DACH auf, während bei den O2-Geräten dort O2DE und bei den Vodafone-Modellen VFDE steht. Für alle Milestone-Modelle verspricht Motorola Updates via Mobilfunk oder WLAN erst im April 2010.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  3. 72,99€ (Release am 19. September)

newbie 26. Apr 2010

Hallo, eine Frage dazu: Wie hast Du das Update auf 2.1 durchgeführt - direkt übers Handy...

meilstein 01. Apr 2010

Einstellungen > Anwendungen > Anwendungen verwalten dann unten auf die Auswahl Taste...

Gugu der Hund 31. Mär 2010

Ich habe eben das Update gemacht und schon tauchen die Probleme auf :( - Mein Computer...

TheSpiritof69 31. Mär 2010

Auch rooten ist damit schon erfolgreich möglich.

afri_cola 31. Mär 2010

Jein... ja es gibt custom roms aber diverse phones die du (ohne Gewährleistung) nutzen...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (7390) - Hands on

Das XPS 13 Convertible (7390) ist Dells neues 360-Grad-Gerät: Es nutzt Ice-Lake-Chips für doppelte Geschwindigkeit, hat ein höher auflösendes Display, eine nach oben versetzte Kamera und eine magnetisch arbeitende Tastatur.

Dell XPS 13 (7390) - Hands on Video aufrufen
Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

    •  /