Abo
  • Services:

Schufa & Co müssen Scoringdaten offenlegen

Neue Auskunftsrechte für Verbraucher ab 1. April 2010

Am 1. April 2010 tritt ein neues Auskunftsrecht zu Bonitätsbewertungen in Kraft. Auskunfteien wie die Schufa müssen dann einmal im Jahr kostenlos Gründe für Bonitätsbewertungen offenlegen und Verbrauchern so Einblick in ihre Scoringwerte gewähren.

Artikel veröffentlicht am ,
VZBV bietet Auskunfteien-Musterbrief
VZBV bietet Auskunfteien-Musterbrief

Das neue Auskunftsrecht soll Betroffenen die Möglichkeit eröffnen, sich über ihre Scoringwerte bei Auskunfteien zu informieren sowie Berechnungsfehler zu finden und korrigieren zu lassen. Banken, Onlinehändler oder Touristikunternehmen nutzen solche Scorewerte, um die Bonität ihrer Kunden einzuschätzen.

Stellenmarkt
  1. Grand City Property, Berlin
  2. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung, Sankt Augustin

Ab 1. April müssen Auskunfteien einmal im Jahr Anfragen zum Scorewert kostenlos beantworten. Die neue Regelung geht auf eine Initiative des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv) zurück, der 2008 in einer Studie Willkür beim Einsatz von Scoringverfahren festgestellt hatte. Dementsprechend fordert vzbv-Vorstand Gerd Billen Verbraucher auf, "von ihrem Recht regen Gebrauch [zu] machen".

Verbraucher können für die vergangenen zwölf Monate erfragen, welche Werte Auskunfteien zu ihrer Person erhoben, übermittelt und erstmalig gespeichert haben. Dabei müssen sie erfahren, welche Datenarten für die Berechnungen verwendet wurden und welche Bedeutung und Gewichtung diese hatten. Die Auskünfte müssen laut Gesetz einzelfallbezogen, nachvollziehbar und verständlich sein.

Auch Unternehmen müssen kostenlos informieren, wenn sie auf Grundlage eines Scorewertes ein konkretes Anliegen abgelehnt haben, zum Beispiel einen Telefonvertrag.

Der vzbv bietet ein Musterschreiben sowie eine Liste von Auskunfteien an, denn neben den großen und bekannten Unternehmen in diesem Bereich gibt es einige kleinere, kaum bekannte Firmen, die ebenfalls Daten erheben.

Mit der neuen gesetzlichen Regelung sind wissenschaftliche Mindeststandards verbunden. So müssen die zur Berechnung genutzten Daten statistisch nachweisbar erheblich sein für die Wahrscheinlichkeit eines bestimmten Verhaltens, zum Beispiel Zahlungsverzug. Zudem dürfen Auskunfteien Verbraucher künftig nicht mehr über ein automatisiertes Verfahren oder lediglich wegen ihres Wohnortes in eine bestimmte Bonitätskategorie einstufen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Schneider125 09. Apr 2010

Hi an alle, bin selber Vermieterin und habe sehr schlechte Erfahrungen mit sogenannten...

Cassa blanco 01. Apr 2010

komisch, ich denke immer, es waren noch zu wenig.

Captain Kirk 01. Apr 2010

Das wohl des Einzelnen ist genauso wichtig, wie das Wohl von vielen. Dazu muß ich nicht...

Anonymer Nutzer 01. Apr 2010

Den Banken geht es nicht umbedingt nur um Kreditwürdigkeit. Das war eigentlich noch nie...

Glaubt es kaum 01. Apr 2010

Kaum zu fassen was es für Vorverurtwilungen gibt. 1. Es gibt Fälle zur Schufa die gezeigt...


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    •  /