Abo
  • Services:

Deutscher App Catalog: Erste Bezahlsoftware gelistet (Upd.)

Keine Details von Palm zur Bezahlfunktion

Mit "Modern Combat: Sandstorm" von Gameloft wurde die erste kostenpflichtige Software soeben in Palms deutschem App Catalog für das Palm Pre gelistet. Wie die WebOS-Software in Deutschland bezahlt wird, hat Palm indes noch nicht verraten. Der Kauf der Software funktioniert noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Deutscher App Catalog: Erste Bezahlsoftware gelistet (Upd.)

In den USA kostet Modern Combat: Sandstorm 7 US-Dollar, in Deutschland fallen für den Kauf 5 Euro an. Zumindest in dem Fall ist damit die Sorge unbegründet, dass die US-Preise der Applikationen einfach 1:1 in Euro umgerechnet werden. Mit einem Preis von 5 Euro liegt der Preis sogar leicht unterhalb des aktuellen Umrechnungskurses, so dass deutsche Kunden etwas weniger als die US-Nutzer bezahlen müssen.

  • Deutscher App Catalog: Erste Bezahlsoftware
  • Deutscher App Catalog: Erste Bezahlsoftware
  • Deutscher App Catalog: Erste Bezahlsoftware
  • Bezahlfunktion im deutschen App Catalog: Fehlermeldung
Bezahlfunktion im deutschen App Catalog: Fehlermeldung
Stellenmarkt
  1. inovex GmbH, verschiedene Einsatzorte
  2. d&b audiotechnik GmbH, Backnang bei Stuttgart

Palm hat bisher auch auf Nachfrage keine Angaben dazu gemacht, wie Software im deutschen App Catalog gekauft werden kann. Bisher gibt es beim Kauf der Software nur eine Fehlermeldung. Denkbar wäre eine Bezahlung über die Mobilfunkrechnung des Netzbetreibers, eine Bezahlung per deutschem Bankkonto oder aber per Kreditkarte. In den USA erlaubt Palm die Bezahlung im App Catalog nur per Kreditkarte.

Falls sich Palm auch in Deutschland nur für den Bezahlweg per Kreditkarte entscheidet, dürfte das viele mögliche Kunden ausschließen. Denn Kreditkarten sind in Deutschland weniger weit verbreitet als in den USA. Und wer dann keine Kreditkarte besitzt, könnte im deutschen App Catalog - wie bisher - nur die kostenlosen Applikationen beziehen.

Nachtrag vom 31. März 2010, 11:46 Uhr:

Mittlerweile hat Palm den Gameloft-Titel "Modern Combat: Sandstorm" wieder aus dem deutschen App Catalog entfernt, so dass derzeit keine kostenpflichtigen Applikationen gelistet werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. Fast & Furious 8, Kong: Skull Island, Warcraft - The Beginning, Batman v Superman: Dawn of...

Bouncy 31. Mär 2010

finde ich abschreckender als alles andere - im endeffekt bedeutet das nämlich fast...

Kabelsalat 31. Mär 2010

Warum war mir klar, dass ausgerechnet ein shooter das erste bezahldingens für webbrowser...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /