Abo
  • Services:
Anzeige
Pepper - eine bessere Schnittstelle für Browser-Plugins

Pepper - eine bessere Schnittstelle für Browser-Plugins

Google integriert den Flash Player direkt in seinen Browser Chrome

Während Apple Adobes Flash Playern den Weg auf seine Geräte verwehrt, kündigen Google und Adobe eine verbesserte Integration von Flash in Googles Browser Chrome an. Zusammen mit Mozilla arbeiten die beiden zudem an einer neuen Schnittstelle für Browser-Plugins.

Das Netscape-Plugin Application Programming Interface (NPAPI) ist in die Jahre gekommen und soll durch eine neue Schnittstelle für Browser-Plugins ersetzt werden. Dieses Ziel verfolgen Mozilla, Google und Adobe zusammen mit anderen. NPAPI sei nur sehr grob spezifiziert, in seinen Möglichkeiten eng begrenzt und unterscheide sich vor allem je nach verwendetem Browser und Betriebssystem. Die Folge sind Inkompatibilitäten, eine reduzierte Leistung und Sicherheitsprobleme.

Anzeige

Das neue API, an dem derzeit unter anderem Entwickler von Mozilla, Google und Adobe arbeiten, soll die Probleme von NPAPI beseitigen. Es soll unabhängig von Betriebssystem und verwendetem Browser sein und so dafür sorgen, dass Plugins über verschiedene Plattformen hinweg konsistent arbeiten. Es soll zudem eine höhere Flexibilität und engere Integration mit dem Host-Browser erlauben, der dem Plugin auch mehr Informationen über seinen aktuellen Status zur Verfügung stellen kann. Zudem soll die stärkere Verzahnung für einen höheren Grad an Sicherheit sorgen, da sich die Sicherheitsmodelle von Browser und Plugin darüber besser vereinheitlichen lassen. Geplant sind auch Mechanismen, um Plugins in eigenen Threads in einer Sandbox auszuführen, um den Browser vor Fehlern des Plugins zu schützen.

Entwickelt wird die neue Plugin-Schnittstelle unter dem Namen "Pepper". Details finden sich im Mozilla-Wiki.

Bis die neue Schnittstelle fertig definiert und von Browser- und Pluginherstellern umgesetzt ist, wird aber noch einige Zeit vergehen. Adobe und Google wollen aber nicht darauf warten und haben in einem ersten Schritt den Flash Player enger in Googles Browser Chrome integriert. So wird Google den Flash Player künftig mit seinem Browser zusammen ausliefern und diesen über den Updatemechanismus von Chrome aktualisieren. So soll sichergestellt werden, dass Chrome-Nutzer immer die aktuelle Version des Flash Players verwenden. Im nächsten Schritt soll das Sandbox-Modell von Flash auf den Flash Player ausgedehnt werden.

Eine Entwicklerversion von Chrome mit integriertem Flash Player steht in Form von Chrome 5.0.360.4 für Windows und Mac OS X sowie Chrome 5.0.360.5 für Linux über den Chrome Dev Channel ab sofort zum Download bereit. Diese Version bringt auch einen Plugin-Manager mit, über den Nutzer einzelne Plugins unter about:plugins deaktivieren können.


eye home zur Startseite
Hmmpf 07. Apr 2010

Ja .. und .. inwiefern ändert das etwas an meinen aussagen. Die OSX umsetzung ist lahm...

entwicklungs... 31. Mär 2010

Ich kenne und nutze überwiegend Opera. Aber manche Sachen sind halt doch lästig und...

sssssssssssssss... 31. Mär 2010

ausserdem ist es doch eine gute sache, wenn die plugin schnittstelle überarbeitet wird...

DerSuchende 31. Mär 2010

"Im nächsten Schritt soll das Sandbox-Modell von Flash auf den Flash Player ausgedehnt...

Autor 31. Mär 2010

äh, ja. genau... schon mal dran gedacht, dass sowas wie eine seit Jahren existierende und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, München
  2. SimCorp Central Europe, Bad Homburg (bei Frankfurt)
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. OSRAM GmbH, Paderborn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. (-80%) 4,99€
  3. (-72%) 5,55€

Folgen Sie uns
       


  1. HMD Global

    Drei neue Nokia-Smartphones laufen mit Android One

  2. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  3. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  4. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  5. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  6. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  7. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  8. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Zoll-Display kostet 70 Euro

  9. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  10. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Amazon Go Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant
  2. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  3. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. AMDs Embedded-Pläne Ein bisschen Wunschdenken, ein bisschen Wirklichkeit
  2. Smach Z PC-Handheld nutzt Ryzen V1000
  3. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  1. Re: 11 Jahre Support ...

    ChMu | 02:01

  2. Re: BANAAAAANAAAAA!

    User_x | 01:50

  3. Re: 18,5 : 9

    Prinzeumel | 01:49

  4. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 01:38

  5. Re: "nicht besonders scharf"

    Seroy | 00:49


  1. 22:11

  2. 20:17

  3. 19:48

  4. 18:00

  5. 17:15

  6. 16:41

  7. 15:30

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel