Abo
  • Services:

Messaging-Client Empathy in Version 2.30 erschienen

Neuer Accountmanager bietet Übersicht über den Status aktueller Verbindungen

Die aktuelle Version 2.30 der Messaging-Software Empathy für den Gnome-Desktop bietet zahlreiche Verbesserungen in der Benutzbarkeit und einige Neuerungen. Ein neuer Accountmanager liefert zusammengefasst aktuelle Informationen zu eingerichteten Konten. Zudem wurden etliche Reparaturen eingepflegt.

Artikel veröffentlicht am ,
Messaging-Client Empathy in Version 2.30 erschienen

Empathy 2.30 bringt neben dem neuen Accountmanager auch eine verbesserte Unterstützung für das ICQ-Protokoll mit, etwa für die Teilnahme an passwortgeschützten Chatrooms. Ein neues Konfigurationsfenster erleichtert die Einrichtung eines Facebook-Accounts. Der Assistent für die erste Einrichtung des Messaging-Programms wurde ebenfalls überarbeitet, bei der Konfiguration eines XMPP-Kontos werden nun zusätzliche Details abgefragt.

  • Der neue Accountmanager bietet einen Überblick über alle Konten.
  • Der Einrichtungsassistent wurde verbessert.
  • Informationen zu Fehlern werden detaillierter beschrieben.
  • Über IRC können jetzt auch passwortgeschützte Chatrooms betreten werden.
  • Eine Suchfunktion durchforstet Chats.
  • Ein neues Widget erleichtert die Anmeldung in Facebook.
  • Informationen zu Fehlern werden detaillierter beschrieben.
Der neue Accountmanager bietet einen Überblick über alle Konten.
Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Einsatzorte
  2. Viertel Motoren GmbH, Nürnberg

Dateien können per Drag an Drop sowohl im Chatfenster als auch über die Kontaktliste versendet werden. Zusätzlich haben die Entwickler im Chatfenster ein Suchfeld für Chattexte integriert. Statt der eigenen Bibliothek Libempathy setzt der Messagingclient fortan auf das Telepathy-Framework. Das Framework soll später auch anderen Applikationen über ein API zur Verfügung stehen. Zusätzlich wurden die Fehlerberichte überarbeitet und zeigen nun detaillierte Informationen an.

Für die nächsten Versionen hat das Empathy-Team noch viel vor. Die Einbindung in den Gnome-Desktop soll vor allem verbessert werden. Ein Protokolldienst im Telepathy-Framework soll es externen Anwendungen ermöglichen, Protokolle zu indizieren. Zudem soll die Anbindung an das Gnome-Zeitgeist-Framework Statistiken über die Messagingaktivitäten des Benutzers auswerten können und beispielsweise die Kontaktliste entsprechend umsortieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 6,37€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 16,82€

sgo 08. Apr 2010

Und der originale ICQ Client benötigt einen installierten Internetexplorer... schon...

Auto 01. Apr 2010

Gab da vor paar Monaten eine Version die offline Nachrichten im ICQ nicht angezeigt hat...

zui 31. Mär 2010

Danke, sieht gut aus.

mw88 31. Mär 2010

Nicht dass ich mir anmaßen würde Forderungen an ein kostenloses und sehr gutes Programm...

Jim Beam 31. Mär 2010

kein Text.


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /