Abo
  • Services:

Selbst verschuldete Totalblockade von Google in China

Suchanfragen auf Server in Hongkong fast komplett unmöglich

Die große Firewall der chinesischen Regierung verhindert seit einigen Stunden alle Suchabfragen bei Google. Anders als bei den gestörten mobilen Internetzugängen war es diesmal eine Änderung von Google selbst, welche zu einer vollständigen Filterung durch die staatliche Technik führte.

Artikel veröffentlicht am ,
Selbst verschuldete Totalblockade von Google in China

Chinas Regierung hat seit heute begonnen, fast alle Anfragen auf Googles chinesischsprachige Suchmaschine und auf Google.com zu blockieren. Das berichtet zumindest ein Korrespondent des Wall Street Journal aus der Volksrepublik China. Auch politisch völlig unverdächtige Suchbegriffe würden zu keinem Ergebnis mehr führen, berichten Nutzer aus China laut Wall Street Journal. Googles Musiksuche sei ebenfalls nicht mehr nutzbar. Wang Lijian, Sprecher des Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie, eine der wichtigsten Internet-Regulierungsbehörden des Landes, sagte der Zeitung allerdings, dass ihm keine Störungen bekannt seien.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Später stellte sich heraus, dass eine Veränderung in Googles URLs selbst zu der Totalfilterung führte - vor etwa einem Tag tauchte "gs_rfai" als Teil eines Suchparameters auf. Dieser sollte eigentlich bessere Suchergebnisse zurückliefern, wurde von der Firewall jedoch laut Google als Radio Free Asia (RFA) missinterpretiert. Die Website dieses von der US-Regierung gegründeten Radiosenders ist laut Google in China seit langem nicht erreichbar. Google sucht nun nach einem Weg, die Blockade durch die Fehlfilterung zu beenden.

Der US-Konzern hatte vor über einer Woche seine zensierte chinesische Suchmaschine Google.cn abgeschaltet. Nutzer wurden auf Google.com.hk und damit auf Server in Hongkong umgeleitet, wo ihnen unzensierte Suchergebnisse präsentiert werden. Die Regierung in Peking hatte zuvor unmissverständlich Konsequenzen angedroht, falls Google die vertraglich vereinbarten Zensurregelungen nicht mehr befolge. Kurz nach der Umstellung der Server hatte China bereits begonnen, einzelne Begriffe zu filtern.

"Wir hoffen sehr, dass die chinesische Regierung unsere Entscheidung respektiert, obwohl wir genau wissen, dass sie jederzeit den Zugang zu unseren Dienstleistungen sperren kann", schrieb Googles Justiziar David Drummond noch vor über einer Woche im Blog des Unternehmens.

Nachtrag vom 30. März 2010, 22:20 Uhr:
Die Meldung wurde um Googles Analyse der Filtergründe ergänzt und entsprechend umgeschrieben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

d3wd 01. Apr 2010

http://www.spiegel.de/video/video-1058199.html >.- xD ;> d3wd

irgendwersonst 31. Mär 2010

Man sollte sich hierzu vielleicht auch mal die Maßstäbe in China vor Augenhalten. Es...

chabuduo 31. Mär 2010

Also ich bin selber in der Guangdong Provinz und habe bisher keinerlei Einschraenkungen...

Replay 31. Mär 2010

Ich denke, daß die Fahrer der Google-Fotoautos einen klaren Auftrag haben. Und der wird...

das ist mal... 31. Mär 2010

das ist mal wieder das beste Beispiel dafür das Zensur oft fehl läuft und deshalb absolut...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Bootcamps: Programmierer in drei Monaten
Bootcamps
Programmierer in drei Monaten

Um Programmierer zu werden, reichen ein paar Monate Intensiv-Training, sagen die Anbieter von IT-Bootcamps. Die Bewerber müssen nur eines sein: extrem motiviert.
Von Juliane Gringer

  1. Nordkorea Kaum Fehler in der Matrix
  2. Security Forscher können Autoren von Programmiercode identifizieren
  3. Stack Overflow Viele Entwickler wohnen in Bayern und sind männlich

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


      •  /