• IT-Karriere:
  • Services:

Tomtom Start2: Navigationsgerät für 120 Euro

Navigationsgerät mit Fahrspurassistent und TMC-Empfänger

Tomtom bringt ein neues Navigationsgerät für Einsteiger auf den Markt. Der Start2 genannte Neuling kostet mit Kartenmaterial 120 Euro und bietet einen Fahrspurassistenten, unterstützt Text-to-Speech und wird mit TMC-Verkehrsfunkempfänger ausgeliefert.

Artikel veröffentlicht am ,
Tomtom Start2: Navigationsgerät für 120 Euro

Der aus anderen Tomtom-Geräten bekannte Fahrspurassistent ist nun auch im Start2 integriert, so dass die Orientierung an komplexen Kreuzungen und Autobahnausfahrten erleichtert werden soll. Mittels Text-to-Speech werden Straßennamen bei der Navigation mit angesagt, so dass Anweisungen nicht mehr lauten "rechts abbiegen", sondern "rechts in die Parkstraße abbiegen".

  • Tomtom Start2
  • Tomtom Start2
  • Tomtom Start2
  • Tomtom Start2 - Hauptmenü
  • Tomtom Start2 - Navigation
  • Tomtom Start2 - Routenübersicht
Tomtom Start2
Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  2. PKS Software GmbH, Ravensburg

Der nun zum Lieferumfang gehörende TMC-Verkehrsfunkempfänger liefert aktuelle Vekehrsinformationen und schlägt bei einem bevorstehenden Stau eine andere Route zur Umfahrung vor. Mit dem 9 cm großen Touchscreen wiegt das Navigationsgerät 128 Gramm. Eine Easyport-Halterung für die Windschutzscheibe soll die bequeme Entnahme des Geräts vereinfachen.

Wie auch das Vormodell bietet der Tomtom Start2 IQ Routes, um Routen exakter zu berechnen. Dafür wird bei der Routenberechnung berücksichtigt, welche Geschwindigkeit abhängig von Wochentag und Uhrzeit auf den jeweiligen Strecken wirklich gefahren werden kann. Auf Basis dieser Informationen wird die Route berechnet. Zudem unterstützt das Gerät die Tomtom-Funktion Map Share, um Änderungen am Kartenmaterial mitzuteilen oder zu erhalten.

Mitte April 2010 will Tomtom das Start2 mit Kartenmaterial für Deutschland, Österreich, Schweiz sowie 16 Nachbarländer zum Preis von 120 Euro in den Handel bringen. Eine Europa- oder Regionalversion wird nicht angeboten. Zu den Nachbarländern zählen Belgien, die Tschechische Republik, Dänemark, Frankreich, Ungarn, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Malta, die Niederlande, Polen, Slowenien, die Slowakei, San Marino und der Vatikan. Falls 30 Tage nach dem Kauf aktualisiertes Kartenmaterial veröffentlicht wird, erhält der Kunde dieses kostenlos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ (Release 18.06.)
  2. (u. a. Total War Promo (u. a. Total War: Three Kingdoms für 25,99€, Total War: Attila für 9...
  3. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  4. 654€ (mit Rabattcode "PLUSDEALS10" - Bestpreis)

1halb 31. Mär 2010

Brille Fielmann? https://scr3.golem.de/?d=1003/Tomtom_Start_2&a=74186&s=5

Der Wolf 30. Mär 2010

Liegt wohl am heiligen römischen Reich dt. Nation und am dt. Ritterorden.....man muss...


Folgen Sie uns
       


Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte)

Intel leistete in den 70ern Pionierarbeit und wäre dennoch fast gescheitert. Denn ihren bahnbrechenden 4-Bit-Mikroprozessor wurden sie erst gar nicht los.

Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /