• IT-Karriere:
  • Services:

Tomtom Start2: Navigationsgerät für 120 Euro

Navigationsgerät mit Fahrspurassistent und TMC-Empfänger

Tomtom bringt ein neues Navigationsgerät für Einsteiger auf den Markt. Der Start2 genannte Neuling kostet mit Kartenmaterial 120 Euro und bietet einen Fahrspurassistenten, unterstützt Text-to-Speech und wird mit TMC-Verkehrsfunkempfänger ausgeliefert.

Artikel veröffentlicht am ,
Tomtom Start2: Navigationsgerät für 120 Euro

Der aus anderen Tomtom-Geräten bekannte Fahrspurassistent ist nun auch im Start2 integriert, so dass die Orientierung an komplexen Kreuzungen und Autobahnausfahrten erleichtert werden soll. Mittels Text-to-Speech werden Straßennamen bei der Navigation mit angesagt, so dass Anweisungen nicht mehr lauten "rechts abbiegen", sondern "rechts in die Parkstraße abbiegen".

  • Tomtom Start2
  • Tomtom Start2
  • Tomtom Start2
  • Tomtom Start2 - Hauptmenü
  • Tomtom Start2 - Navigation
  • Tomtom Start2 - Routenübersicht
Tomtom Start2
Stellenmarkt
  1. Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KZV BW), Stuttgart
  2. B&O Service und Messtechnik AG, Bad Aibling, München

Der nun zum Lieferumfang gehörende TMC-Verkehrsfunkempfänger liefert aktuelle Vekehrsinformationen und schlägt bei einem bevorstehenden Stau eine andere Route zur Umfahrung vor. Mit dem 9 cm großen Touchscreen wiegt das Navigationsgerät 128 Gramm. Eine Easyport-Halterung für die Windschutzscheibe soll die bequeme Entnahme des Geräts vereinfachen.

Wie auch das Vormodell bietet der Tomtom Start2 IQ Routes, um Routen exakter zu berechnen. Dafür wird bei der Routenberechnung berücksichtigt, welche Geschwindigkeit abhängig von Wochentag und Uhrzeit auf den jeweiligen Strecken wirklich gefahren werden kann. Auf Basis dieser Informationen wird die Route berechnet. Zudem unterstützt das Gerät die Tomtom-Funktion Map Share, um Änderungen am Kartenmaterial mitzuteilen oder zu erhalten.

Mitte April 2010 will Tomtom das Start2 mit Kartenmaterial für Deutschland, Österreich, Schweiz sowie 16 Nachbarländer zum Preis von 120 Euro in den Handel bringen. Eine Europa- oder Regionalversion wird nicht angeboten. Zu den Nachbarländern zählen Belgien, die Tschechische Republik, Dänemark, Frankreich, Ungarn, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Malta, die Niederlande, Polen, Slowenien, die Slowakei, San Marino und der Vatikan. Falls 30 Tage nach dem Kauf aktualisiertes Kartenmaterial veröffentlicht wird, erhält der Kunde dieses kostenlos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 419,00€ (Bestpreis!)

1halb 31. Mär 2010

Brille Fielmann? https://scr3.golem.de/?d=1003/Tomtom_Start_2&a=74186&s=5

Der Wolf 30. Mär 2010

Liegt wohl am heiligen römischen Reich dt. Nation und am dt. Ritterorden.....man muss...


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /