Abo
  • Services:

Bewerbungsphase für Google Summer of Code 2010 gestartet

Studenten können an 150 Projekten mitarbeiten

Ab sofort akzeptiert Google Bewerbungen für den Summer of Code 2010. Studenten können aus 150 Open-Source-Projekten wählen, an welchem sie mitarbeiten möchten. Die Studenten bekommen 5.000 US-Dollar von Google.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert
Bewerbungsphase für Google Summer of Code 2010 gestartet

Studenten können sich ab sofort für die Teilnahme am Google Summer of Code 2010 bewerben. Eine Liste der beteiligten Projekte findet sich in Googles Wiki. Unter den 150 Projekten sind Betriebssystemprojekte wie Debian Linux und NetBSD, Anwendungen wie die 3D-Modelling-Software Blender, aber auch Spiele wie Battle for Wesnoth.

Stellenmarkt
  1. Sparkasse Herford, Herford
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln

Studenten können bei den beteiligten Projekten eigene Ideen einreichen und sich dort austauschen. Studenten, die für den Google Summer of Code zugelassen werden, erhalten 5.000 US-Dollar. 500 US-Dollar gehen an das Projekt. Für die Arbeit an dem Projekt ist der Zeitraum vom 24. Mai bis zum 16. August 2010 festgelegt. Weitere Informationen gibt es in Googles FAQ.

Bewerbungen sind noch bis zum 9. April 2010, 19 Uhr UTC möglich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

addd 31. Mär 2010

Bei der Geschwindigkeit von Ruby wird der Summer of Code wahrscheinlich bis Mitte 2012 gehen.

Ich stimme der... 30. Mär 2010

ist eh falsch, der Student bekommt keine 5000USD, sondern nur 4500 oder sowas. insgesamt...


Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    •  /