Abo
  • Services:

Ricoh bringt Schwarz-Weiß-Laserdrucker für kleine Büros

Ricoh Aficio SP 3400N und SP 3410DN vorgestellt

Ricoh hat mit dem Aficio SP 3400N und dem SP 3410DN zwei Laser-Monochrom-Drucker vorgestellt, die eine Auflösung von 1.200 dpi erreichen und bis zu 28 Seiten pro Minute ausgeben können. Beide sind mit einer Netzwerkschnittstelle ausgerüstet und beherrschen Postscript 3.

Artikel veröffentlicht am ,
Ricoh bringt Schwarz-Weiß-Laserdrucker für kleine Büros

Die Drucker Aficio SP 3400N und SP 3410DN unterscheiden sich lediglich durch das Duplexlaufwerk - und dadurch auch im Preis. Der DN besitzt die Möglichkeit zum automatischen beidseitigen Druck, um Papier zu sparen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Nürnberg
  2. Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH (KBB), Berlin

Beide Modelle benötigen zum ersten Ausdruck aus dem Standby 8 Sekunden, bis die erste Seite vorliegt. Die Aufwärmzeit liegt bei 20 Sekunden. Die Geräte sind für relativ geringe Druckvolumen ausgelegt. Der Hersteller gibt bis zu 3.300 DIN-A4-Seiten pro Monat an. Der Arbeitsspeicher ist 64 MByte groß und lässt sich nicht ausbauen. Die Papierkassette fasst 250 Blatt A4 und kann um ein optionales zweites Modell erweitert werden.

  • Ricoh Aficio SP 3400N
Ricoh Aficio SP 3400N

Die netzwerkfähigen Drucker erreichen eine Auflösung von 600 x 600 dpi (interpoliert 1.200 x 600 dpi) und sind mit einer Kartusche ausgerüstet, die neben dem Toner auch noch die Belichtungstrommel enthält.

Die Leistungsaufnahme beim Drucken im Dauerbetrieb liegt bei rund 485 Watt, im Bereitschaftsmodus (Standby) bei 72,3 Watt (SP 3400N) und 54,66 Watt (SP 3410DN). Für den Ruhemodus gibt der Hersteller 4,54 Watt an.

Die neuen Schwarz-Weiß-Lasersysteme von Ricoh sollen ab sofort verfügbar sein. Der Aficio SP 3400N kostet rund 285 Euro, der Aficio SP 3410DN mit Duplexeinheit hingegen rund 332 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Fractal Design Meshfy Light Tint 69,90€)
  2. 34,99€
  3. 119,90€

unnu 30. Mär 2010

... und Ixquick und Yahoo und Bing und (kein Scheiss) AltaVista. Aber hier zum...

unnu 30. Mär 2010

Sowas? 'KYOCERA/MITA TONER WEISS NR: 37046524' Sonst bleibt halt 'nur' Tinte. Schwarze...


Folgen Sie uns
       


Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht

Wir haben uns beim DFKI in Saarbrücken angesehen, wie das Training von Bewerbungsgesprächen mit einer Künstlichen Intelligenz funktioniert.

Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

    •  /