Abo
  • Services:

Mausgesten: Esfera soll Bewegung in Ubuntu-Fenster bringen

Neues Element für Fensterbedienung unter Ubuntu 10.10 vorgeschlagen

Mit dem neuen Element Esfera soll die Fensterbedienung unter Ubuntu 10.10 per Mausgesten möglich sein. Das Konzept des spanischen Entwicklers Pablo Quiros wurde von Mark Shuttleworth auf einer Mailingliste zur Diskussion gestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Mausgesten: Esfera soll Bewegung in Ubuntu-Fenster bringen

Esfera soll die üblichen Fensterkommandos per Mausgestik auslösen. Mit einem Klick auf die neue Schaltfläche, die rechts oben im Fenster platziert werden soll, und einer anschließenden Geste nach oben mit der Maus soll das Maximieren emuliert werden, eine Bewegung nach unten soll das Fenster entsprechend minimieren. Ein mit der Maus gezeichnetes "X" in der Esfera-Schaltfläche soll das Fenster schließen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt
  2. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe

Dabei werden die Aktionen erst dann ausgeführt, wenn der Anwender die Maustaste loslässt, bis dahin können alle Aktionen rückgängig gemacht werden, das Fenster selbst reagiert bereits im Voraus auf die Aktion und wird beispielsweise durchsichtig, wenn es geschlossen werden soll.

Auch weitere Aktionen wären denkbar, so Quiros in einem White Paper: Beispielsweise könne Esfera dazu verwendet werden, die Rückseite eines Fensters im 3D-Raum anzuzeigen. Dort könnten Notizen untergebracht werden, etwa die genaue Stelle, an der das Ansehen eines Videos unterbrochen wurde.

Auch programmspezifische Aktionen wären denkbar, schreibt Quiros, etwa in einer Anwendung, die Tabs unterstützt. Dann könnte eine bestimmte Geste zwei Fenster zu Tabs verschmelzen oder ein im Videoplayer geöffnetes Video könnte per Mausgeste an ein Videobearbeitungsprogramm übergeben werden.

Den Vorschlag von Quiros hat Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth in einer entsprechenden Mailingliste bekanntgemacht und sowohl Entwicklern als auch Anwendern zur Diskussion gestellt. Esfera könnte den leeren Platz rechts in der Fensterleiste einnehmen, der durch die Verschiebung der Schaltflächen auf die linke Seite durch das neue Theme frei geworden ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 1,29€
  3. 99,99€

olleIcke 02. Mai 2010

Nicht nur deines Erachtens!! Ich finde die üblichen Mausgesten allerdings ziemlich...

Klau3 30. Mär 2010

Zudem ist es nur ein Diskussionsansatz, dass heißt, dass die Idee NOCH OPTIMIERT werden...

dfsdf 30. Mär 2010

Barierrefrei ist das aber nicht, wenn man in einem winzigen Kreis oben rechts mehr oder...

Ritter von NI 30. Mär 2010

Naja, so schlimm ist es nicht. Ich hab nur sehr selten Probleme. Aber mir wären mal...

Anonymer Nutzer 30. Mär 2010

FULL ACK, koennte meinetwegen unter "Barrierefreiheit" einen Install-Button (oder eine...


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /