Abo
  • Services:

Notebook-Grafiktreiber 197.16 von Nvidia

Mit CUDA 3.0, aktualisiertem PhysX und überarbeitetem Powermanagement

Nvidia hat seinen Windows-Referenztreiber für Notebooks mit Quadro FX, Quadro NVS, Geforce 8M, 9M, 100M, 200M und 300M in der WHQL-zertifizierten Version 197.16 veröffentlicht. Neben neu unterstützter Hardware kommen unter anderem auch CUDA 3.0, stereoskopische Darstellung auf externen Displays und Verbesserungen beim Overlay hinzu.

Artikel veröffentlicht am ,

Nvidias Notebook-Referenztreiber unterstützt nun auch folgende Grafikkerne:

  • Geforce GTS 360M, GTS 350M, GTS 250M
  • Geforce GT 335M, GT 330M, GT 325M
  • Geforce 310M, 305M
  • Geforce GTX 285M
  • Quadro FX 3800M, FX 2800M, FX 1800M, FX 880M, FX 380M
  • Quadro NVS 5100M, NVS 3100M
Die GPU-Computing-Schnittstelle CUDA kann in der Version 3.0 auch auf Notebooks genutzt werden. Außerdem sind für die Physik-Simulation in Spielen die PhysX-Treiber in der Version v9.10.0129 dabei. Um PhysX auf dem Notebook nutzen zu können, muss die GPU mindestens 256 MByte eigenen Speicher und genügend Rechenwerke aufweisen. Das frisch abgesegnete OpenGL 3.3 wird noch nicht unterstützt, dafür aber der Vorgänger 3.2.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Die stereoskopische Darstellung in Verbindung mit Nvidias 3D-Brille wird nun auch auf externen Bildschirmen unterstützt. Für die meisten Nutzer wird es aber relevanter sein, dass nun auch die GPU-Beschleunigung mit der Adobe Flash 10.1 Beta unterstützt wird. Hardware-Overlays für die Videowiedergabe funktionieren nun im Klon-Modus auf beiden Bildschirmen.

Beim Stromverbrauch soll es mehr Kontrollmöglichkeiten geben. Außerdem wurden einige Fehler beseitigt und Details geändert. Eine Unterstützung für Hybrid-SLI-Notebooks bietet der Referenztreiber weiterhin nicht. Hier müssen die speziellen Treiber der jeweiligen Hersteller verwendet werden.

Nvidias Notebook-Referenztreiber steht in der Version 197.16 für 32-Bit- und 64-Bit-Varianten von Windows 7 und Vista seit 29. März 2010 zum kostenlosen Download zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. TV-Angebote von Sony, LG und Philips)
  2. 129€ (Bestpreis!)
  3. 259,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. 299€ + Versand (Bestpreis!)

meani 31. Mär 2010

danke schön! hatte ich glatt mal überlesen.

Himmerlarschund... 30. Mär 2010

Ehrlich gesagt hab ich die genau Bezeichnung nicht im Kopf, weil ich die Produktnamen bei...


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

      •  /