Abo
  • Services:
Anzeige

OpenAddresses.org sammelt freie geocodierte Adressdaten

Projekt sieht sich als Ergänzung zu OpenStreetMap

Das Projekt OpenAddresses sammelt geocodierte Adressdaten und stellt sie unter einer freien Lizenz zur Verfügung. Die Zuordnung von Geodaten zu herkömmlichen Adressangaben soll im großen Maßstab möglich werden, ohne dass die Daten teuer eingekauft werden müssen.

OpenAddresses entstand 2007 am Institut Vermessung und Geoinformation der Fachhochschule Nordwestschweiz, wo damals hauptsächlich Adressdaten der Schweiz erhoben wurden. Seit 2009 verfolgt das Projekt die Erhebung von Adressdaten weltweit und hat mittlerweile rund 5 Millionen Adressdaten gesammelt.

Anzeige

Unter OpenAddresses.org steht ein Webinterface zur Verfügung, über das jeder geocodierte Adressdaten auf einfache Weise einpflegen kann.

Vereinfacht gesagt lässt sich anhand der Daten herausfinden, wo sich die Bahnhofstrasse 10 befindet oder welche Straße und Hausnummer einem aktuellen Standort zuzuordnen ist. Solche geocodierten Adressdaten können somit genutzt werden, um bei Routinganwendungen die gesuchten Zieladressen zu finden. Unternehmen können damit ihre Kunden im räumlichen Kontext visualisieren und gegebenenfalls auch analysieren. Auch für Geomarketinganwendungen wie Standortanalysen und Planungsaufgaben werden solche Daten benötigt.

OpenAddresses will eine kostenlose und vor allem freie Alternative zu den bislang kostenpflichtigen Beständen an geocodierten Adressdaten schaffen. Die Daten können unter der Lizenz Creative Commons Attribution 3.0 unter Angabe der Quelle frei genutzt werden.

Dabei sieht sich OpenAddresses als komplementäres Angebot zu OpenStreetMap nicht als Konkurrenz: Beide Projekte basieren auf dem gleichen Grundsatz, dass räumliche Daten über das Engagement von Freiwilligen erhoben werden. Während sich OpenAddresses.org ausschließlich auf die Erhebung von geocodierten Adressdaten fokussiert, können bei OpenStreetMap auch andere räumliche Objekte wie Straßen, Flüsse oder Parks erhoben werden. Beide Projekte gleichen ihren Datenbestand regelmäßig ab.


eye home zur Startseite
JTL 30. Mär 2010

Genau dafür bauen wir gerade diverse Web-Services (und neue Funktionen für den...

JTL 30. Mär 2010

Keine Ahnung, so bekomme ich die Daten. Allerdings geht es auch nicht um Anschriften...

iAgenteProvokante 30. Mär 2010

Wie wäre es mit Penislänge eintragen? Dann könnte man ja was denn? :)

EDK 29. Mär 2010

Oh Gott.

mastahacka 29. Mär 2010

Das ergibt irgendwie keinen Sinn. Außerdem sollten die Daten, dann auch in einem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  2. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  3. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  4. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  5. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  6. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  7. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Display kostet 70 Euro

  8. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  9. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone

  10. MWC

    Nokia erwartet 5G-Netze bereits in diesem Jahr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Sowas von gekauft!

    raph84 | 21:05

  2. Re: 5G als Festnetzersatz?

    RipClaw | 21:03

  3. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 21:02

  4. Re: Obszön

    robinx999 | 20:53

  5. Re: BANAAAAANAAAAA!

    cubei | 20:49


  1. 20:17

  2. 19:48

  3. 18:00

  4. 17:15

  5. 16:41

  6. 15:30

  7. 15:00

  8. 14:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel