Abo
  • Services:

Multi-Messenger-Anwendung Trillian fürs iPhone verbessert

Facebook-Chat im Portfolio aufgenommen

Cerulean Studios hat seine iPhone-Anwendung Trillian für das iPhone in einer neuen Version veröffentlicht. Mit Version 1.1 werden die Schnitzer beseitigt, die bei der ersten Version noch für lange Gesichter sorgten.

Artikel veröffentlicht am ,
Multi-Messenger-Anwendung Trillian fürs iPhone verbessert

Trillian fürs iPhone unterstützt mehrere Messagingdienste, darunter Yahoo, ICQ/AIM, Google Chat, MyspaceIM, Jabber und in der neuen Version auch Facebook-Chat. Außerdem kann der Chatclient nun auch im Querformat des iPhone genutzt werden. So kann nicht nur die größere Tastatur eingeblendet, sondern auch längere Textnachrichten besser gelesen werden.

  • Trillian für iPhone - Login
  • Trillian für iPhone - Kontenliste
  • Trillian für iPhone - Chatübersicht
  • Trillian für iPhone - Kontaktliste
  • Trillian für iPhone - Chat
Trillian für iPhone - Login
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Weissach
  2. TÜV SÜD Gruppe, München

Die Anwendung kann den Push-Nachrichtenmodus des iPhones nutzen und zeigt eingehende Texte auch in anderen Anwendungen an. Trillian fürs iPhone kann in der neuen Version 1.1 auf Wunsch auch bis zu einer Woche eingeloggt bleiben, wenn der Anwender das wünscht. Außerdem wurde eine Funktion eingeführt, die auf einen Knopfdruck hin die Nachrichten aller Chats auf einmal löscht.

Trillian fürs iPhone kostet im App Store rund 4 Euro. Die App läuft mit dem iPhone und dem iPod touch ab iPhone OS 3.0. Trillian gibt es auch für Windows und Mac OS X.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

develin 30. Mär 2010

Die Frage ist warum du eine SMS schreiben wolltest, wenn dir andere Moeglichkeiten (IM...

.ldap 29. Mär 2010

Ja, kann ja gut sein. Hab ich auch nich behauptet ;) Wobei, Meebo ja das gleiche System...

Inexorabilis 29. Mär 2010

... Version 1.1 auf Wunsch auch bis zu einer Woche eingeloggt bleiben, wenn der Anwender...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
    Apple Watch im Test
    Auch ohne EKG die beste Smartwatch

    Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
    2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
    3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

      •  /