• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia kauft mobilen Browserhersteller Novarra

US-Unternehmen zählt Vodafone und Turkcell zu den Kunden

Nokia kauft Novarra. Die im Jahr 2000 in Chicago gegründete Firma stellt einen Browser für mobile Endgeräte und Serviceplattformen für das Internet her. Kunden sind Yahoo, Vodafone, Turkcell, U.S. Cellular, 3 Hongkong und Palm.

Artikel veröffentlicht am ,
Novarra-Chef Scott Cotter
Novarra-Chef Scott Cotter

Der finnische Mobiltelefonhersteller Nokia übernimmt das US-Unternehmen Novarra. Zu den finanziellen Konditionen der Übernahme wurden keine Angaben gemacht. Im Jahr bekam Novarra eine Finanzierung von 50 Millionen US-Dollar. Die Website von Novarra wurde mit der Übernahme abgeschaltet.

Stellenmarkt
  1. Cooper Advertising GmbH, Hamburg
  2. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt a. d. Donau

"Die Verbindung der nächsten Milliarde Konsumenten mit dem Internet wird in erster Linie über mobile Geräte laufen", sagte Niklas Savander, Executive Vice President für Services bei Nokia. Novarras Internet-Services-Technologie auf der weltweit am weitesten verbreiteten mobilen Plattform, der Nokia Series 40, hilft uns, dies zu erreichen."

Das Privatunternehmen mit über 100 Beschäftigten wird komplett bei Nokia eingegliedert. "Die Übernahme wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2010 abgeschlossen und unterliegt den üblichen Bedingungen, einschließlich behördlicher Bewertungen", teilte Nokia mit.

Novarra stellt den Vision Mobile Browser her, der auch auf einfach ausgestatteten Mobiltelefonen eingesetzt werden kann. Ein weiteres Produkt ist der Content Transformation Server, der beim Öffnen einer Website auf mobilen Endgeräten einen Großteil der Daten auf Server auslagert. Damit wird die übertragene Datenmenge in mobilen Netzwerken reduziert. Novarra produziert zudem Widgets und Technologie für Video- und Multimedia-Transcoding. Zu Novarras Kunden zählen der britische Mobilfunkbetreiber Vodafone, der türkische Branchenkollege Turkcell und der Smartphonehersteller Palm.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForc® RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)

maxm2009 27. Mär 2010

du kennst doch diese Bürocontainer ^^ sowas muss das wohl sein :)

Autor 26. Mär 2010

Seiten werden heute schon komprimiert übertragen. Man könnte sich aber auf einen...

gleich ist... 26. Mär 2010

... made my day !!! lol


Folgen Sie uns
       


Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert

Die neue S-Klasse von Mercedes-Benz soll erstmals dem Fahrer die Verantwortung im Stau abnehmen.

Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert Video aufrufen
Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

    Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
    Whatsapp
    Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

    Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
    2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
    3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

      •  /