• IT-Karriere:
  • Services:

Golem.de guckt: Weiße Hasen, Strichcodes und Seepferdchen

Eine Übersicht über die TV-Woche vom 29. März bis 4. April 2010

Nächstes Wochenende ist Ostern. Auswirkungen hat das aber nur auf den Sonntag. Zu Karfreitag gibt es vielmehr eine geballte Ladung Monster- und Baller-Action in Spieleverfilmungen. 3Sat veranstaltet eine wunderbare Mark-Twain-Gedenkwoche. Warum Ostern nicht nutzen und mal wieder den Zaun streichen?

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de guckt: Weiße Hasen, Strichcodes und Seepferdchen

Dokumentationen

Als Dokumentarfilm ist Genesis kaum zu bezeichnen, Bildermärchen trifft es eher. Aber trotz des biblischen Namens handelt es sich um eine wissenschaftlich fundierte Dokumentation über die Entstehung des Alls, der Erde und des Menschen. Einmalige Aufnahmen aus drei Jahren Filmerei rund um den Globus beweisen, dass kein 3D-CGI die Natur übertreffen kann.
(BR, 30.03.2010, 23:30 - 0:45 Uhr)

Magazine

Stellenmarkt
  1. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Neues und c't-TV setzen leider aus.

X:enius widmet sich am Montag dem Thema Amoklauf und fragt: Kann man ein Täterprofil erstellen?. Natürlich wird auch auf Killerspiele eingegangen. Das X:enius-Team könnte sich aber wohltuend vom üblichen öffentlich-rechtlichen Untergangsgeheul abheben. Auf der Liste der Interviewpartner sind die üblichen Verdächtigen jedenfalls nicht zu finden.
(Arte, 29.03.2010, 8:45 - 9:15 Uhr)

Filme

Biblische Namen und alttestamentarisches Klimbim, und überhaupt die Auferstehung von Neo reicht für Pro7 aus, um alle drei Matrix-Filme ins Osterprogramm zu hieven. Trotz Osterausgabe schluckt Neo aber immer noch eine bunte Pille statt eines hübsch bemalten Ostereis.
(Pro 7, 03.04.2010, 22:00 - 0:45 Uhr / 04.04.2010, 22:25 - 1:15 Uhr / 05.04.2010, 22:15 - 0:45 Uhr )

Zitat eines Golem.de-Mitarbeiters zum Film Doom: Dämoneninvasion macht alle zu Zombies und die werden abgeknallt. Der Film hält sich schon eng an das Spiel in seiner Optik, die im Trailer zu sehende Ego-Shooter-Perspektive macht aber nur einen kurzen Teil des Films aus. Für einen Ballerfilm ist er ganz ok, Resident Evil ist nur besser, weil darin eben eine Frau die Hauptrolle spielt.
(RTL, 02.04.2010, 23:50 - 1:35 Uhr)

Im Genlabor erschaffener Auftragskiller soll killen - soweit hält sich der Film Hitman an das Grundthema des Spiels. Das Spiel belohnt aber den Spieler, wenn er möglichst unentdeckt seinen Gegner tötet und die Knarre im Holster lässt. Der Film hingegen ist eine reine Ballerorgie, in der Agent 47 sich aller möglichen Verfolger erwehren muss.
(RTL, 04.04.2010, 22:00 - 23:40 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: https://www.golem.de/guckt/GoGu_20100329.ics
Dauerlink: https://www.golem.de/guckt/GoGu.ics

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 7,99€
  2. (-80%) 2,99€
  3. 32,99€
  4. (-63%) 11,00€

Hagen Schramm 29. Mär 2010

Nächstes Wochenende ist Ostern??? cartman, du bist echt nicht mehr zu retten.

LoL-o-Rama 28. Mär 2010

Diese Lindsay hat echt zuviel Zeit. Dazu kann man echt nur LOL sagen XD LOL

spawner 27. Mär 2010

mehr Sinn bitte


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


      •  /