Abo
  • Services:
Anzeige
Spieletest: Final Fantasy 13 - spektakuläres Rollenspielepos

Schwierigkeit zieht spät an

Die Handlung wird allerdings durch einen spielerischen Nachteil erkauft: Final Fantasy 13 ist über weite Strecken, vor allem in den ersten zehn Spielstunden, extrem linear. Die Welten sind oft nicht frei zu erkunden, sondern geben dem Spieler fast schon schlauchartig vor, in welche Richtung er sich bewegen muss, Markierungen heben den nächsten Aktionspunkt eindeutig hervor. Ähnliches gilt auch für die Charakterentwicklung mit einer vergleichsweise geringen Anzahl von Eigenschaften, die nur in eingeschränktem Maße freigestellt sind. Im Grunde bewegt sich jeder Held auf vorgezeichneten Bahnen.

Anzeige
  • Final Fantasy 13
  • Final Fantasy 13
  • Final Fantasy 13
  • Final Fantasy 13
  • Final Fantasy 13
  • Final Fantasy 13
  • Final Fantasy 13
  • Final Fantasy 13
  • Final Fantasy 13
  • Vergleich Videosequenz: PS3-Version fast ohne Artefakte
  • Videosequenz: Xbox 360
  • Videosequenz: Playstation 3
  • Vergleich Intro: PS3-Version mit Blu-ray-Qualität
  • Intro: Xbox 360
  • Intro: PS3
  • Engine: Xbox 360
  • Engine: PS3
  • Engine: Xbox 360 (Chocobo ohne Schatten)
  • Engine: Playstation 3 (Chocobo mit Schatten)
  • Final Fantasy 13
  • Final Fantasy 13
  • Final Fantasy 13
Final Fantasy 13

Veteranen von Final Fantasy wird zudem die geringe Anzahl an Nebenquests missfallen: Zwar sind etwa in der Mitte des Spiels einige kleinere Aufträge wie Jagdmissionen zu erfüllen, im Großen und Ganzen sind die Aufgaben aber nach vorgegebenem Schema abzuarbeiten. Auch Interaktion mit Bewohnern der Welt gibt es kaum. Final Fantasy 13 ist noch in einem weiteren Punkt eher serienuntypisch: Der Schwierigkeitsgrad ist in den ersten Stunden fast schon unnatürlich niedrig.

Die anfänglichen Gefechte überstehen auch Einsteiger problemlos und ohne viel Üben - Aktionsknopf drücken und abwarten, der Rest ergibt sich fast von selbst. Wer doch mal stirbt, wiederholt das Gefecht einfach, die optimale Aktion schlägt oft das Spiel selbst vor; nach dem Kampf wird zudem automatisch geheilt. Erst in der zweiten Hälfte, mit neuen Skills und Klassen, zieht vor allem in Bosskämpfen die Qualität der Kämpfe und die Komplexität der Angriffsmöglichkeiten sprunghaft an. Taktisches Vorgehen ist dann bei der Auswahl der kämpfenden Dreiergruppe zwingend notwendig, um die Kontrahenten möglichst schnell in einen Schockzustand zu versetzen und so besser bezwingen zu können; erfahrene Rollenspieler könnten zu diesem Zeitpunkt aber die Lust aufgrund mangelnder Herausforderungen verloren haben.

 Spieletest: Final Fantasy 13 - spektakuläres RollenspieleposPackend und schön erzählte Handlung 

eye home zur Startseite
der Apfel... 12. Apr 2010

Aber sonst hast du keine Probleme? Wie man sich über so ne Überschrift aufregen kann...

Spezi 06. Apr 2010

Vollkommen richtig!!! Spiele FF seit teil 7 und bin hier mal so richtig enttäuscht...

Nekromonga 30. Mär 2010

7 und 8 waren und sind die besten teile 9 und 10 sind auch ganz gut wobei die ps1 teile...

Infokrieger 29. Mär 2010

Ich bin ein Fan von guten Storys nur leider habe ich noch kein einziges FF durchgezockt...

Saboteur 29. Mär 2010

Jeder FF-Teil hatte schöne Neuerungen und zumeist auch eine gute Geschichte. Außer 12 und...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Landsberg am Lech
  3. Striped Giraffe Innovation & Strategy GmbH, München
  4. Gesellschaft für Reisevertriebssysteme mbH, Bochum


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Olivetti Tastaturfans hier mal reingucken

    Hamsterlina | 01:21

  2. Re: +++

    HelmutJohannes | 01:17

  3. Re: Frontantrieb...

    narfomat | 00:57

  4. Re: Reifenfrage

    Neuro-Chef | 00:51

  5. Re: Wow und....Ehm...

    burzum | 00:48


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel