Abo
  • Services:

DirectX-10: Call of Duty MW 2 und Anno 1404

Zwei aktuellere Titel mit DirectX-10 dienen für den Vergleich der Leistung bei 1.920 x 1.200 Pixeln, also auf den seit einiger Zeit recht günstig gewordenen 24-Zoll-Monitoren. Bei Call of Duty verwenden wir dafür eine Sequenz am Anfang der Mission "Teamspieler", die hohe Bildraten liefert - diese können sich im weiteren Verlauf des Spiels aber auch halbieren.

Stellenmarkt
  1. BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Berlin

Call of Duty MW2
Call of Duty MW2
Auch dafür sind die getesteten Grafikkarten aber schnell genug, die GTX 480 ist immerhin knapp 30 Prozent schneller als die 5870, was beim Spielen schon spürbar wird. Nur ein gutes Viertel kann sie aber gegenüber der GTX 285 zulegen, die wiederum der 5870 unterlegen ist.

  • AMD vs. Nvidia - jetzt mit DirectX-11
  • 4xAF, 8xAF
  • 4xAF, 8xAF
  • 4xAF, 8xAF
  • 3DMark Vantage "Extreme"
  • 3DMark Vantage "Performance"
  • 1.920 x 1.200, 4xAF, 8xAF
  • 1.920 x 1.200, 4xAF, 8xAF
  • 4xAF, 8xAF
  • 1.920 x 1.200, 4xAF, 0xAF
  • 1.920 x 1.200, 4xAF, 0xAF
  • Leistungsaufnahme Gesamtsystem
  • Leistungsaufnahme Gesamtsystem
  • Leistungsaufnahme Gesamtsystem
  • 1.920 x 1.200, 4xAF, 8xAF
  • 3DMark Vantage
  • Die erste Folie der europäischen Vorstellung der GTX 480
  • Fermi-Die und Auswirkungen
  • Nvidias Benchmarks
  • Nvidias Benchmarks
  • Blockdiagramm des Fermi
  • GTX 480 SM Architektur
  • GTX 480 Physx Leistung
  • Daten der GTX 480
  • Daten der GTX 470
  • Nvidias Benchmarks
  • GTX 480 und GTX 285
  • Nvidias Preisempfehlung für die GTX 480
  • Nvidias Preisempfehlung für die GTX 470
  • Der neue King of the Hill?
  • AMD verkleidet die Rückseite.
  • Offene Heatpipes und interner Luftauslass
  • Etwas kürzer als die 5870
  • Der neue King of the Hill?
  • Stromzufuhr für 250 Watt oder mehr
  • 23 Minuten AVCHD nach WMV 720p
  • Nvidias Tests zur Rechenleistung pro Watt
  • Ein Zusatzlüfter reduziert den Lärm erheblich.
  • Das Die des Fermi
  • Die GTX 470 mit voll gekapseltem Kühler
1.920 x 1.200, 4xAF, 8xAF

Umgekehrt ist die Leistung mit Anno 1404. Das Spiel, das bei Veröffentlichung auf AMD-Karten schwere Bildfehler produzierte, ist inzwischen auf den Modellen der Marke ATI wesentlich schneller als bei Nvidia-Karten.

Probleme hat der Titel mit Patch 1.2 oder der AMD-Treiber aber immer noch mit Multi-GPU-Karten: Die GTX 295 skaliert nicht stark, und die 5970 ist sogar langsamer als die 5870. Offenbar wird die zweite GPU nicht genutzt. Da die beiden GPUs einer 5970 langsamer getaktet sind als der eine Grafikprozessor einer 5870, ist die 5970 mit diesem Spiel dann langsamer.

Diese Ergebnisse ließen sich auch bei einem halben Dutzend Durchläufen reproduzieren und mögen als Beleg dafür dienen, wie abhängig die Spieler noch immer von ständigen Treiber- und Spieleupdates sind.

 DirectX-10: Crysis und Far Cry 2DirectX-11: Stalker - Call of Pripyat und Dirt2 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13. 12
  14. 13
  15.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)

Besserwisser01 15. Okt 2010

früher waren es Pferdestärken vor der Kutsche dann PS bei den Autos heute sinds FPS bei...

Satan 01. Jun 2010

Für meine GeForce 9800GT Green wird ein 400W-Netzteil gefordert - meins kann zwar nur...

debris 14. Mai 2010

Die Oberfläche eines zu Staub zerbröselnden Objekts ist sicher noch deutlich größer. Ich...

Tristan23 31. Mär 2010

Die Fermi meinte ich auch nicht mit "Gammelfleisch". Das ist durchaus ein neues Design...

spanther 31. Mär 2010

War das nicht in Zeiten, wo ATI noch unabhängig war? ATI ist doch jetzt AMD und AMD hat...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

    •  /