Abo
  • Services:

Synthetische Benchmarks und Tessellation

3DMark Vantage 'Performance'
3DMark Vantage 'Performance'
Der synthetische Test von 3DMark Vantage - wir bewerten den GPU-Score - arbeitet mit fast allen Effekten von DirectX-10. Da sich das Programm seit Erscheinen in den Grafikroutinen nicht verändert hat, ist es ein Spielplatz für Treiberoptimierungen, worauf Nvidia bisher aber offenbar keinen Wert gelegt hat: Die 5870 ist fast gleich schnell. Die geringen Unterschiede zeigten sich auch bei mehreren Durchläufen, in der Einstellung "Extreme" sind sie zudem etwas deutlicher.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. IQ-Agrar Service GmbH, Osnabrück

Heaven 1.0
Heaven 1.0
Seit seinem Erscheinen ist "Heaven" von Unigine das Aushängeschild für die neue DirectX-11-Funktion der Tessellation. Nvidia hatte vor dem Marktstart der GTX 480 stets betont, AMD in diesem Punkt überlegen zu sein. Das zeigt sich auch bei Heaven 1.0: Die Nvidia-Karte ist schneller als das AMD-Pendant. Allerdings dürfte dies auf die allgemein höhere Rechenleistung zurückzuführen sein. Wird die Tessellation nämlich abgeschaltet, fällt die GTX 480 nicht so stark zurück wie die Radeon 5870. Das mag aber auch auf den größeren Speicher und dessen schnellere Anbindung zurückzuführen sein.

  • AMD vs. Nvidia - jetzt mit DirectX-11
  • 4xAF, 8xAF
  • 4xAF, 8xAF
  • 4xAF, 8xAF
  • 3DMark Vantage "Extreme"
  • 3DMark Vantage "Performance"
  • 1.920 x 1.200, 4xAF, 8xAF
  • 1.920 x 1.200, 4xAF, 8xAF
  • 4xAF, 8xAF
  • 1.920 x 1.200, 4xAF, 0xAF
  • 1.920 x 1.200, 4xAF, 0xAF
  • Leistungsaufnahme Gesamtsystem
  • Leistungsaufnahme Gesamtsystem
  • Leistungsaufnahme Gesamtsystem
  • 1.920 x 1.200, 4xAF, 8xAF
  • 3DMark Vantage
  • Die erste Folie der europäischen Vorstellung der GTX 480
  • Fermi-Die und Auswirkungen
  • Nvidias Benchmarks
  • Nvidias Benchmarks
  • Blockdiagramm des Fermi
  • GTX 480 SM Architektur
  • GTX 480 Physx Leistung
  • Daten der GTX 480
  • Daten der GTX 470
  • Nvidias Benchmarks
  • GTX 480 und GTX 285
  • Nvidias Preisempfehlung für die GTX 480
  • Nvidias Preisempfehlung für die GTX 470
  • Der neue King of the Hill?
  • AMD verkleidet die Rückseite.
  • Offene Heatpipes und interner Luftauslass
  • Etwas kürzer als die 5870
  • Der neue King of the Hill?
  • Stromzufuhr für 250 Watt oder mehr
  • 23 Minuten AVCHD nach WMV 720p
  • Nvidias Tests zur Rechenleistung pro Watt
  • Ein Zusatzlüfter reduziert den Lärm erheblich.
  • Das Die des Fermi
  • Die GTX 470 mit voll gekapseltem Kühler
1.920 x 1.200, 4xAF, 0xAF

Das zeigt sich auch mit dem erweiterten Heaven 2.0. Die neue Version bietet zwei weitere Stufen der Tessellation, darunter die Einstellung "Extreme". Hier gewinnt die GTX 480 noch deutlicher, die Skalierung mit dem Grad der Tessellation bleibt aber fast unverändert. Nvidias Aussage, dass die Fermi-Architektur wesentlich besser dafür geeignet wäre, stützt die Tatsache, dass die 480 mit einer GPU bei der Extreme-Einstellung sogar die 5970 mit zwei Grafikprozessoren hinter sich lässt.

Der Unterschied ist jedoch gering, und mit dem normalen Tessellationsgrad ist schon die 5870 so schnell wie die 5970 in der höchsten Einstellung. Dabei ist jedoch stets zu berücksichtigen, dass die Heaven-Demos die Funktion so stark benutzen, wie dies in absehbarer Zeit noch kein Spiel tut - auch, weil DirectX-11-Karten mit weltweit laut AMD 2 Millionen verkauften Einheiten noch zu gering verbreitet sind.

Heaven ist zudem kein rein theoretischer Benchmark, Unigine zufolge befinden sich über 20 Spiele mit dieser Engine in Entwicklung.

 Testsystem und VerfahrenDirectX-10: Crysis und Far Cry 2 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13. 12
  14. 13
  15.  


Anzeige
Top-Angebote

Besserwisser01 15. Okt 2010

früher waren es Pferdestärken vor der Kutsche dann PS bei den Autos heute sinds FPS bei...

Satan 01. Jun 2010

Für meine GeForce 9800GT Green wird ein 400W-Netzteil gefordert - meins kann zwar nur...

debris 14. Mai 2010

Die Oberfläche eines zu Staub zerbröselnden Objekts ist sicher noch deutlich größer. Ich...

Tristan23 31. Mär 2010

Die Fermi meinte ich auch nicht mit "Gammelfleisch". Das ist durchaus ein neues Design...

spanther 31. Mär 2010

War das nicht in Zeiten, wo ATI noch unabhängig war? ATI ist doch jetzt AMD und AMD hat...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /