Abo
  • Services:

Opensuse 11.3: Vierter Meilenstein erreicht

Anwendungspakete aktualisiert, Umstellungen auf GCC 4.5.0 abgeschlossen

Den aktuellen Meilenstein 4 der Version 11.3 hat das Opensuse-Team genutzt, um zahlreiche aktualisierte Anwendungen einzupflegen, darunter eine speziell angepasste Openoffice.org 3.2.1 Beta 1. Die Umstellung auf den Kompilierer GCC 4.5.0 ist weitgehend abgeschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,
Opensuse 11.3: Vierter Meilenstein erreicht

Die Entwickler haben den vierten von sechs Meilensteinen der bevorstehenden Version 11.3 der Linux-Distribution Opensuse veröffentlicht. Die Umstellung auf die Version 4.5.0 des Kompilierers GCC ist weitgehend abgeschlossen. In den neuen Meilenstein wurden aktuelle Versionen von wichtigen Anwendungspaketen eingepflegt, darunter Openoffice.org 3.2.1 Beta 1, Networkmanager 0.8 sowie Mono 2.6.3 und Python 2.6.5 RC 2. Ab sofort liegen in den Live-CDs Treiber für die virtuelle Maschine Virtualbox vor.

  • Opensuse 11.3 M4
Opensuse 11.3 M4
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hessen
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Der Gnome-Desktop liegt im aktuellen Meilenstein als Version 2.29.92 bei, der Dateimanager Nautilus bekommt eine geteilte Benutzeroberfläche und startet standardmäßig im Browsermodus. Die Mono-Applikation Tomboy, unter Opensuse der Standardnotizblock für Gnome, soll ab dieser Version schneller starten. Den KDE-SC-Desktop haben die Entwickler in der aktuellen Version 4.4.1 beigelegt. Der Audioplayer Amarok liegt ebenfalls in der aktuellen Version 2.3 vor, das Brennprogramm K3b wurde auf Version 2.0 RC2 aktualisiert.

Das Opensuse-Team hat auch eine neue, eigene Version des Büropakets Openoffice.org beigefügt, das intern die Versionsnummer 3.2.1 Beta 1 trägt. Dort wurde beispielsweise ein natives Dialogfenster für das Öffnen und Speichern unter dem KDE-SC-Desktop eingebaut, sowie die Multimedia-Unterstützung im Präsentationsprogramm Impress mit dem Gstreamer-Framework realisiert. Das Zusammenspiel mit Microsofts VBA soll verbessert worden sein. Zusätzliche Importfilter für Microsoft-Works-Dokumente und Wordperfect-Grafiken wurden ebenfalls eingepflegt.

Die Vorabversion ist wie immer nicht für den Produktiveinsatz gedacht, Interessierte können den Meilenstein 4 von den Downloadservern des Projekts herunterladen und ausprobieren. Opensuse 11.3 Milestone 4 liegt in 32- sowie 64-Bit-Versionen als Live-CD wahlweise dem KDE-SC- oder Gnome-Desktop vor. Die Installations-DVD gibt es ebenfalls als 32- und 64-Bit-Version, dort können Anwender auch den LXDE-Desktop installieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. 915€ + Versand
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  4. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

vergessen hab 30. Mär 2010

sowas wie die Systemsteuerung wär auch ned schlecht

ajajajajajajaj 28. Mär 2010

@ScriboErgoSum: du hast seinen Post nicht gaaaaanz verstanden ;)

Hansemann 27. Mär 2010

Im Vergleich zu anderen OS: Da kenn ich nur Debian. Aber das hat doch irgendwie keine...

xxxxxxxxxxxxxxx... 27. Mär 2010

Das war ein Plädoyer für "Meilenstein"!

öhmmeee 26. Mär 2010

brain.sh


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /