Abo
  • Services:

Opensuse 11.3: Vierter Meilenstein erreicht

Anwendungspakete aktualisiert, Umstellungen auf GCC 4.5.0 abgeschlossen

Den aktuellen Meilenstein 4 der Version 11.3 hat das Opensuse-Team genutzt, um zahlreiche aktualisierte Anwendungen einzupflegen, darunter eine speziell angepasste Openoffice.org 3.2.1 Beta 1. Die Umstellung auf den Kompilierer GCC 4.5.0 ist weitgehend abgeschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,
Opensuse 11.3: Vierter Meilenstein erreicht

Die Entwickler haben den vierten von sechs Meilensteinen der bevorstehenden Version 11.3 der Linux-Distribution Opensuse veröffentlicht. Die Umstellung auf die Version 4.5.0 des Kompilierers GCC ist weitgehend abgeschlossen. In den neuen Meilenstein wurden aktuelle Versionen von wichtigen Anwendungspaketen eingepflegt, darunter Openoffice.org 3.2.1 Beta 1, Networkmanager 0.8 sowie Mono 2.6.3 und Python 2.6.5 RC 2. Ab sofort liegen in den Live-CDs Treiber für die virtuelle Maschine Virtualbox vor.

  • Opensuse 11.3 M4
Opensuse 11.3 M4
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Hochschulservice OstNiedersachsen GmbH, Braunschweig

Der Gnome-Desktop liegt im aktuellen Meilenstein als Version 2.29.92 bei, der Dateimanager Nautilus bekommt eine geteilte Benutzeroberfläche und startet standardmäßig im Browsermodus. Die Mono-Applikation Tomboy, unter Opensuse der Standardnotizblock für Gnome, soll ab dieser Version schneller starten. Den KDE-SC-Desktop haben die Entwickler in der aktuellen Version 4.4.1 beigelegt. Der Audioplayer Amarok liegt ebenfalls in der aktuellen Version 2.3 vor, das Brennprogramm K3b wurde auf Version 2.0 RC2 aktualisiert.

Das Opensuse-Team hat auch eine neue, eigene Version des Büropakets Openoffice.org beigefügt, das intern die Versionsnummer 3.2.1 Beta 1 trägt. Dort wurde beispielsweise ein natives Dialogfenster für das Öffnen und Speichern unter dem KDE-SC-Desktop eingebaut, sowie die Multimedia-Unterstützung im Präsentationsprogramm Impress mit dem Gstreamer-Framework realisiert. Das Zusammenspiel mit Microsofts VBA soll verbessert worden sein. Zusätzliche Importfilter für Microsoft-Works-Dokumente und Wordperfect-Grafiken wurden ebenfalls eingepflegt.

Die Vorabversion ist wie immer nicht für den Produktiveinsatz gedacht, Interessierte können den Meilenstein 4 von den Downloadservern des Projekts herunterladen und ausprobieren. Opensuse 11.3 Milestone 4 liegt in 32- sowie 64-Bit-Versionen als Live-CD wahlweise dem KDE-SC- oder Gnome-Desktop vor. Die Installations-DVD gibt es ebenfalls als 32- und 64-Bit-Version, dort können Anwender auch den LXDE-Desktop installieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

vergessen hab 30. Mär 2010

sowas wie die Systemsteuerung wär auch ned schlecht

ajajajajajajaj 28. Mär 2010

@ScriboErgoSum: du hast seinen Post nicht gaaaaanz verstanden ;)

Hansemann 27. Mär 2010

Im Vergleich zu anderen OS: Da kenn ich nur Debian. Aber das hat doch irgendwie keine...

xxxxxxxxxxxxxxx... 27. Mär 2010

Das war ein Plädoyer für "Meilenstein"!

öhmmeee 26. Mär 2010

brain.sh


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

    •  /