Abo
  • Services:

Oracle macht sich über Führungskrise bei SAP lustig

Sun-Eingliederung verläuft besser als erwartet

Oracles Eingliederung von Sun Microsystems geht besser voran als erwartet. Das hat Oracle-President Safra Catz bei der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse des Unternehmens erklärt. Konzernchef Ellison machte dabei Witze über die Führungskrise bei SAP.

Artikel veröffentlicht am ,
Oracle President Safra A. Catz
Oracle President Safra A. Catz

"Suns Integration geht sogar noch besser voran als wir erwartet haben", sagte Oracle-President Safra Catz. "Wir glauben, dass Sun einen wichtigen Beitrag zu unserem Gewinn pro Aktie im vierten Quartal und zur Erreichung der Ziele leisten wird, die wir für das nächste Geschäftsjahr festgelegt haben." Die Entwicklung von Umsatz und Gewinn lag im Rahmen der Erwartungen der Analysten.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Amprion GmbH, Pulheim

Oracles Nettogewinn fiel um 11 Prozent auf 1,2 Milliarden US-Dollar (23 Cent pro Aktie), nach 1,3 Milliarden US-Dollar (26 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die im April 2009 angekündigte Übernahme des Server- und Softwareherstellers Sun durch Oracle für 7,4 Milliarden US-Dollar belastete das Ergebnis. Vor Sonderposten lag der Gewinn bei 38 Cent pro Aktie und traf damit die Schätzungen der Analysten. Der Umsatz kletterte von 5,5 Milliarden US-Dollar auf 6,4 Milliarden US-Dollar. 458 Millionen US-Dollar steuerten Hardwareverkäufe der Sun-Sparte bei. Im laufenden Quartal sollen 1,2 Milliarden US-Dollar bis 1,3 Milliarden US-Dollar von Sun kommen, prognostizierte Catz.

Die Einnahmen aus dem Verkauf neuer Softwarelizenzen stiegen um 13 Prozent im Quartal. Ein weiteres Zeichen dafür, dass Unternehmen wieder mehr für Technologie ausgeben. Oracle prognostizierte für das laufende Quartal eine Steigerung des Gesamtumsatzes um 31 Prozent bis 36 Prozent.

"Jedes Quartal holen wir uns riesige Brocken des Marktanteils von SAP", sagte Oracle-Chef Larry Ellison. "Aber SAP liegt bei der Zahl der Vorstandsvorsitzenden für dieses Jahr klar vor uns: Sie haben schon den dritten und den vierten angekündigt, während wir nur einen hatten." Der deutsche Hauptkonkurrent SAP hatte sich im Februar 2010 von seinem Vorstandschef Léo Apotheker getrennt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

quasi11 28. Mär 2010

Ich sprach nicht von der Kirche, sondern von der christlichen Religion. Diese hat Dir...

Klickorgie 27. Mär 2010

Das tut doch die EssAhhPeeh auch :) Alleine wenn ich die bekloppte Bedienoberfläche in...

gondolin 26. Mär 2010

zumindest hat sies mit Arbeitsleistung nach oben geschaft. In Deutschland müssen sich...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

    •  /