Video-Digitalisierungspaket für den Mac

Magix stellt "Retten Sie Ihre Videokassetten" vor

Magix hat mit der Software "Retten Sie Ihre Videokassetten" eine Lösung für Mac OS X vorgestellt, die zusammen mit einem Digitalisierer für den USB-Anschluss alte Videoaufnahmen einlesen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Video-Digitalisierungspaket für den Mac

Da Videokassetten wie jeder magnetische Datenträger Alterungsprozessen und dem Verschleiß unterworfen sind, bietet sich das Umkopieren auf einen anderen Datenträger an. Zudem bieten sich hier einfachere Schnittmöglichkeiten.

Stellenmarkt
  1. Produktmanager (gn) für digitales Gebäudeschadenmanagement
    Property Expert GmbH, Langenfeld (Rheinland)
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Innovatives Printmanagement
    Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
Detailsuche

Der USB-Videowandler ist im Lieferumfang enthalten und kann an Videogeräte mit Scart-, Cinch- und S-Video-Ausgang angeschlossen werden. Die Software für den Mac zeichnet die Signale auf und kann sie in die Formate DV-Stream, MPEG4 und als Einzelbilder oder Bildsequenzen speichern.

  • Magix "Retten Sie Ihre Videokassetten"
  • Magix "Retten Sie Ihre Videokassetten"
Magix "Retten Sie Ihre Videokassetten"

Auf Wunsch werden die Videoauflösung und das Format passend für Apple TV, das iPhone und den iPod touch umgerechnet. Der Ton kann auch einzeln als AIFF, AU oder WAV gesichert werden. In einem geeigneten Schnittprogramm lassen sich die Videos auch noch bearbeiten.

Die Magix-Software "Retten Sie Ihre Videokassetten" setzt einen Mac mit Intels Core-Duo- oder PowerPC-Prozessor, einen USB-2.0-Anschluss und mindestens Mac OS X 10.4 (Tiger) sowie Quicktime 7.6 (oder neuer) voraus. Das Paket aus Soft- und Hardware kostet rund 70 Euro und soll ab Ende April 2010 erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  2. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /