Abo
  • Services:
Anzeige
Nanobot als Medizintransporter im Körper

Nanobot als Medizintransporter im Körper

Nanohohlkugel aus Polymer dringt in Krebszelle ein

Kleine Hohlkugeln aus Polymer scheinen ein vielversprechendes Mittel im Kampf gegen Krebs: Die von Wissenschaftlern aus den USA entwickelten Transportvehikel liefern einen Stoff in Krebszellen ab, der darin die Bildung eines bestimmten Proteins unterbindet.

Wissenschaftlern des California Institute of Technology (Caltech) in Pasadena ist es gelungen, Nanopartikel herzustellen, die Arzneimittel an einem Krankheitsherd abliefern. Damit sei es möglich, Krebs zielgenau zu behandeln, schreiben die Onkologen um Mark Davis in der aktuellen Ausgabe der britischen Fachzeitschrift Nature.

Anzeige

BotenRNA blockiert

Als Behandlungsmethode gegen den Krebs nutzen die Forscher RNA-Interferenz (RNAi), bei der ein spezielles Gen der Krebszelle ausgeschaltet wird. Dabei wird sogenannte Small interfering RNA (siRNA) in eine Krebszelle eingebracht. Diese blockiert die BotenRNA (messenger RNA, mRNA ), die für die Bildung eines wichtigen Krebsproteins zuständig ist.

  • Schematische Darstellung des Nanotransporters (Grafik: Caltech/Derek Bartlett)
  • Unter dem Elektronenmikroskop: Nanotransporter beim Eindringen und in eine Krebszelle (Bild: Caltech/Swaroop Mishra)
Schematische Darstellung des Nanotransporters (Grafik: Caltech/Derek Bartlett)

Die RNA-Interferenz, für deren Entdeckung Andrew Fire und Craig Mello 2006 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin Prize erhielten, gilt als vielversprechende Behandlungsmethode gegen Krebs. Das Problem ist bisher jedoch, die siRNA an die richtige Stelle zu transportieren.

Nanotransporter aus Polymer

Hier scheint das Team von Davis jetzt einen Weg gefunden zu haben: Ein 70 Nanometer großer Transporter, der in eine Blutbahn injiziert wird, bringt die siRNA zu der Krebszelle. Er besteht aus zwei verschiedenen Polymeren und hat die Form einer Hohlkugel, in deren Inneren sich die siRNA befindet. Außen ist der Nanopartikel mit einem Protein umhüllt, das es dem Nanotransporter ermöglicht, sich an einer Krebszelle anzulagern. Diese lässt die Nanokugel ein, die im Inneren der Krebszelle zerfällt und ihre Fracht freigibt.

In ersten klinischen Tests an wenigen Patienten konnten die Wissenschaftler die Nanopartikel in den Krebszellen nachweisen. Die Zahl der Nanopartikel in den Krebszellen korrelierte dabei mit der verabreichten Dosis. In den Zellen hatte die siRNA wie gewünscht die mRNA zerlegt. "Wir haben zumindest bewiesen, dass das RNAi-Verfahren in der Therapie bei Patienten angewandt und dass die zielgerichtete Auslieferung von siRNA für die systemische Verabreichung in Betracht gezogen werden kann", kommentierte Davis. Die Resultate der Tests wollen die Wissenschaftler im Sommer auf einer Konferenz vorstellen.


eye home zur Startseite
Derstoney 30. Mär 2010

Naja... ich denke wenn es ein direkt Lebensverlängerndes Mittelchen welcher art auch...

nocheiner 26. Mär 2010

Naja, mit der Theorie ist das immer soeine Sache. Ersetz das würde lieber mal durch ein...

nobody42 26. Mär 2010

Die verwendeten Cyclodextrin-Polymere sollen angeblich weniger toxisch sein als andere...

Bunsenbrenner 26. Mär 2010

Ich finde es ja schon kurios, dass sich einige Leute über einen Artiekl äußern, obwohl...

clipppp 26. Mär 2010

Von High-Tech reden, aber ein übles Clip-Art verwenden. :O



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sana IT-Services GmbH, Ismaning
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  4. msg DAVID GmbH, Braunschweig


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  2. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  3. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  4. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  5. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  6. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  7. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  8. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  9. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  10. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: experte wofür?

    elknipso | 20:59

  2. Re: Anonymisierte Bewerbungen wünschenswert

    elknipso | 20:56

  3. Re: Üppige Altverträge, 0 Innovationsfreudig...

    elknipso | 20:54

  4. Re: ++

    teenriot* | 20:31

  5. Re: Klassischer Bumerang

    SJ | 20:26


  1. 16:50

  2. 14:55

  3. 11:55

  4. 19:40

  5. 14:41

  6. 13:45

  7. 13:27

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel