Abo
  • Services:
Anzeige
Versatel: Angebote über 100 MBit/s möglich

Versatel: Angebote über 100 MBit/s möglich

"Unser Netz kann auch höhere Bandbreiten transportieren"

Versatel hat sein Glasfasernetz stark ausgebaut und kommt nun auf über 40.000 Kilometer. Das Netz könne auch höhere Datentransferraten transportieren, sagte eine Sprecherin. Die Firma setzt verstärkt auf Kooperationen mit Mobilfunkbetreibern, wo weiter Verhandlungen geführt werden.

Versatel könnte mit seinem Glasfasernetzwerk beim Endkunden Datentransferraten über 100 MBit/s anbieten. "Wir haben zwei FTTx-Kooperationen realisiert, wo wir schon bis zu 100 MBit/s bieten. Das Netz ist eine sehr gute Basis, um auch höhere Bandbreiten transportieren zu können", sagte eine Unternehmenssprecherin Golem.de. Das könne in Form neuer Produkte oder in Form von Kooperationen erfolgen, sagte sie. Neue Produkte gebe es aber nicht anzukündigen.

Anzeige

Versatel habe sein bundesweites Glasfasernetz stark ausgebaut, seit 2007 wuchs die Gesamtlänge um gut 2.000 Kilometer und beträgt nun mehr als 40.000 Kilometer. Neben der Schaffung von zusätzlichen Redundanzen innerhalb des nationalen Glasfaser-Backbones und der Erschließung weiterer Hauptverteiler für den direkten Kundenanschluss über die letzte Meile vergrößerte Versatel seine Infrastruktur auch durch die Übernahme regionaler Carrier wie Breisnet im April 2009. Damit sei die technische Infrastruktur des Unternehmens auch verdichtet worden, hieß es weiter.

Alain Bandle, Chef des fünftgrößten deutschen DSL-Anbieters, hatte im November 2009 erklärt, das Netz von Versatel künftig stärker als bisher an Wettbewerber vermieten zu wollen. Dabei hatte er vor allem Mobilfunkbetreiber im Auge. Die starke Zunahme von mobilen Datendiensten löst einen hohen Bedarf nach mehr Netzkapazitäten aus. "Wir verfügen sowohl über die technischen Kapazitäten als auch über das erforderliche Know-how, um in den nächsten Jahren als führender strategischer Partner dem steigenden Bandbreitenbedarf zu begegnen", sagte Joachim Bellinghoven, Chief Operating Officer des Telekommunikationsunternehmens. Wie aus Unternehmenskreisen zu erfahren war, seien hier demnächst offizielle Ankündigungen zu Partnerschaften mit anderen Unternehmen zu erwarten.


eye home zur Startseite
.Versa. 06. Apr 2010

Hallo zusammen, um zukunftsfähig zu bleiben, arbeiten wir an Mitteln und Wegen, um die...

.Versa. 01. Apr 2010

Hallo Tingelchen, der Upload von bis zu 800 Kbit gilt für unsere 16 Mbit-Produkte, das...

.Versa. 29. Mär 2010

Hallo zusammen! Vorweg: Bei den 40.000 km handelt es sich um reine Trassenkilometer, also...

boykott2000 26. Mär 2010

Ich habe sachlich eine Anfrage gestellt. Mit fragen wie wann vorgesehen ist und wann wo...

.Versa. 26. Mär 2010

Hallo zusammen, der Fokus beim Ausbau unsere Netze liegt nicht darin, möglichst lange...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. netzeffekt GmbH, München
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  3. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen
  4. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Die Gesellschaft hat Schuld

    Schnippelschnappel | 05:11

  2. Re: Der Akku wird zu schnell geladen

    gehtjanx | 04:54

  3. warum wischt ihr nicht einfach alles weg?

    gehtjanx | 04:50

  4. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und...

    tomatentee | 04:40

  5. Re: Auf die Reihenfolge kommt es an

    feierabend | 04:15


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel